Gesundheit

2 bis 5 Minuten Auszeit

Bist du oft gereizt oder gestresst? Oft kommst du nicht zur Ruhe und hast Termine über Termine? Bist du verspannt, weil du viel am Schreibtisch sitzt oder kaum mal entspannen kannst? Vergisst darüber auch das Gesunde Essen? Dann musst du dir für Dich und deine Gesundheit ein paar Minuten nehmen und was tun für dich. Jedoch sollte man etwas Zeit für sich nehmen, um gesund zu bleiben.

Es muss auch kein Fitness Studio sein, man kann auch Zuhause oder auf der Arbeit etwas für sich tun. Und dafür reichen auch 2 Minuten in der Regel. Natürlich kann jeder auch mehr machen, je nach Körperlicher Fitness und Zeit. Es kann auch helfen gegen schlechten Schlaf und Unruhe. Hast du das Gefühl, das der Tag nur so an dir vorbei geht und du bist gereizt und freust dich nicht mehr? Dann musst du jetzt was tun. Der Blutdruck steigt, es kann zu Magenproblemen und Geschwüren führen.

Man hat durch den Stress oft Kopfschmerzen und ist verspannt. Durch den Stress und die knappe Zeit, essen wir oft ungesunde und fettige Sachen zu uns und es kann sein das das Gewicht hochgeht. Willst du was ändern? Dann tue es jetzt.

2 bis 5 Minuten Auszeit für jeden Tag

• Mache dir einen Tee und trinke den ohne Handy, Arbeit und andere Ablenkungen aus. • Meditieren und atme tief ein und aus dabei. Dafür an einen stillen Platz setzen und die Augen schließen und tief Durchatmen und dabei entspannen ohne Handy und Störung.

• Versuche Die Zeit zu nutzen ohne Gedanken.

• Lass deine Gedanken fliegen, wenn du aus dem Fenster schaust.

• Setze dich gerade hin und hebe die Füße auf die Spitzen und zurück. Mache das 10 x und dann Pause und dann noch einmal.

• Steigere das dann und hebe das Bein nach vorne und zurück. Mache das einmal 10 x und Pause und noch einmal wiederholen.

• Stehe auf und stelle dich hinter den Stuhl und stelle dich auf die Spitze für 10 x und Pause. Mache das 2 x.

• Atme langsam und tief ein und langsam aus. Aber kontrolliere es und bestimme das schnelle der Atmung.

• Zähle beim Einatmen bis 10 und auch beim Ausatmen.

• Stelle dich auf die Zehnspitze und hebe die Hände, als wenn du einen Apfel pflücken tust.

• Knüller ein Stück Papier zusammen. Drücke immer wieder das Papier zusammen und forme das Papier zu einer Kugel.

• Tue so als wenn du Hände wäscht, natürlich ohne Wasser. Damit lockerst du deine Gelenke.

• Höre entspannt dein Lieblings Lied.

Bild von Bild von jurtoujour auf Pixabay

Bild von Bild von A. Debus auf Pixabay

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.