apfelkuchen-apfelmus
Rezepte,  Kuchen/ Torten

Apfelkuchen mit Apfelmus

Kuchen geht fast immer. Wir essen sehr gerne mal Kuchen, ob Zitronen-, Schoko oder Apfelkuchen. Ich habe jetzt einen leckeren Apfelkuchen gemacht, bei dem ich Apfelmus mit ins Rezept eingebracht habe. Ich habe mit einer Freundin zusammen gebacken, wir haben gleich ein ganzes Blech gemacht. Es war Lustig, hat Spaß gemacht und das Rezept und die Umsetzung sind einfach. Viel Erfahrung braucht man nicht. Wenn man nur ein kleines Blech machen möchte, oder einen runden in der Backform, einfach die Menge halbieren. Am besten schmeckt natürlich selber gemachter Apfelmus, ich habe jetzt einen aus dem Glas genommen der uns immer schmeckt. Wünsche euch viel Spaß beim nach Backen und lasst es euch schmecken!

Zutaten für den Apfelkuchen mit Apfelmus

660g Mehl
7 Teelöffel Backpulver
3 Tüten Vanillezucker
1 Prise Salz
250g Butter
160g Zucker
4 Eier
10 Esslöffel Milch
1 großes Glas Apfelmus
10 Äpfel
2 Packung Puderzucker
1 unbehandelte Zitrone

 

Zubereitung vom Apfelkuchen mit Apfelmus

Den Inhalt aus dem Glas mit Apfelmus in einen Topf geben. Die Äpfel schälen, die Kerne entfernen und dann in nicht zu große Stücke schneiden. Diese in den Topf geben und für 15 Minuten unter Rühren leicht köcheln lassen. Vom Herd nehmen wenn die Apfelstückchen weich sind. Das Ganze abkühlen lassen.

Mehl in eine Schüssel geben, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Eier, Milch, Salz und weiche Butter dazugeben und einen Knetteig herstellen. Je nach Konsistenz und Eiern kann es auch mal sein, das man noch etwas Mehl dazugeben muss.

Das Backblech mit Backpapier auslegen, die 2/3 vom Teig drauf geben und versuchen auszurollen. Wenn der Teig etwas kühler ist, geht das etwas einfacher. Ansonsten auf der Arbeitsplatte ausrollen und dann auf das Backblech geben.

Das Apfelmus auf den Teig geben und verstreichen. Sollte so gut es geht, überall gleich dick sein.

Den restlichen Teig ausrollen und auf dem Apfelmus legen und leicht andrücken. Den Backofen auf 200° Vorheizen, das Backblech in den Backofen geben und ca. 45 bis 55 Minuten backen. Danach aus dem Backofen nehmen und gut auskühlen lassen.

Die Zitrone waschen, etwas rollen, durchschneiden und dann auspressen. Den Puderzucker in ein Gefäß geben und vorsichtig Tropfenweise Zitronensaft zugeben, bis eine nicht zu flüssige Masse entsteht. Diese auf dem Apfelkuchen geben, mit einen Messer glatt streichen und gut fest werden lassen.

Tipp: Wenn man zu viel Apfelkuchen hat, kann man den auch einfrieren. Das klappt super und man hat immer welchen auf Vorrat. Den dann einfach aus dem Froster nehmen und auftauen lassen.

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.