Asiatischen Pfanne mit Reis
Hauptgerichte

Asiatische Pfanne mit Reis

Ich habe mal wieder den WOK raus genommen und eine leckere asiatische Pfanne gemacht mit Reis, Gemüse und Hähnchenbrust. Eigentlich ein schnelles Gericht, was sehr lecker ist und alles wurde schnell leer gegessen. Also gibt es bald wieder was aus dem WOK, ich mag solche Gerichte ja sehr gerne. Reis ist eh immer sehr lecker und dazu dann die leckere asiatische Pfanne mit Ananas, Paprika, Zwiebeln und eine leckere Soße. Man kann natürlich auch anderes Gemüse nehmen, aber man sollte die Ananas auf jeden Fall drinnen lassen, evtl. kann man auch Mango nehmen. Wenn man keinen WOK hat, geht auch eine hohe Pfanne. Probiert es einfach mal aus. Die Menge reicht ca. für 4 Personen, je nachdem wie groß der Hunger ist. Guten Hunger!

Zutaten der asiatische Pfanne

600g Hähnchenbrust
etwas Erdnussöl
400g Reis
Salz
Pfeffer
Paprikapulver

Für die Soße

4 Esslöffel Reisessig
3 Esslöffel Essig
4 Esslöffel Palmzucker
3 Esslöffel Tomatenmark
3 Esslöffel Sojasoße
1 Esslöffel Sesamöl
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 Dose Ananas in Stücken
250ml Ananassaft
1 große Paprika
1 Zwiebel
evtl. Speisestärke

Zubereitung der asiatische Pfanne

Den Reis in reichlich Wasser und etwas Salz aufsetzen und nach Anleitung abkochen. Abgießen und zurück in den Topf geben und zudecken.

Die Hähnchenbrust waschen, trockentupfen und klein schneiden. Im WOK etwas Erdnussöl geben, das Fleisch gründlich anbraten bis es von innen komplett durchgebraten ist. Mit etwas Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, aus dem WOK nehmen und warm stellen.

Paprika Waschen, entkernen und klein schneiden. Zwiebel schälen und auch klein schneiden. Beides mit dem Sesamöl im WOK geben und leicht anbraten.  Den Reisessig mit dem anderen Essig, Palmzucker, Tomatenmark, Sojasoße und Salz gut verrühren.

Knoblauch schälen und Pressen und mit dem Ingwer zur Soße geben. Das zu den Paprika, Zwiebeln geben und verrühren und vorsichtig aufkochen lassen.

Ananas abgießen, den Saft auffangen, mit etwas f Ananassaft aus der Packung auffüllen das man 250ml bekommt. Den Saft dann zu der Soße geben, die Ananas Stücke auch dazugeben und unter kleiner Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Wenn die Soße nicht dick genug ist, mit etwas Speisestärke andicken. Diese dann vorher mit etwas Wasser anrühren und dann zur Soße geben, bis die gewünschte Dicke erreicht ist. Aber wirklich vorsichtig arbeiten damit. Noch einmal abschmecken. Das Fleisch zugeben und 5 Minuten ziehen lassen.

Den Reis mit etwas Hähnchen-Paprika-Soße zusammen servieren.

Asiatischen Pfanne mit Reis Hähnchenbrust

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.