Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln frikadelle
Beilage Hauptgerichte Rezepte

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

 

Ab und zu esse ich ja gerne Bratkartoffeln. Leider darf ich die nicht mehr so oft, doch wenn ich die dann mache, genieße ich das einfache Essen. Doch ich habe jetzt mal die Bratkartoffeln anders gemacht. Normal mache ich die aus gekochten Kartoffeln und brate diese dann an, doch heute habe ich die Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln gemacht. Der Unterschied kann sein, das die Bratkartoffeln knusprig und Goldbraun werden. Aus gekochten Kartoffeln kann das meistens in die Hose gehen. Es kommt hier auf die richtige Kartoffelsorte an, die richtige Technik und natürlich das fein Gefühl, damit es nicht eine matschige Angelegenheit wird.

Man kann also gekochte Kartoffeln nehmen, die aber abgekühlt sein sollten und dazu auch noch festkochende Kartoffeln, damit es nicht Matschig wird. Oder man nimmt einfach rohe Kartoffeln. Für die Bratkartoffeln die man aus rohen Kartoffeln macht, sollte man mehligkochende Kartoffeln nehmen. Für beide Zubereitungsarbeiten nimmt man dann noch Zwiebeln und wenn man möchte Speck. Aber auch hier muss man drauf achten, dass man diese nicht am Anfang mitgebraten werden. Zwiebeln verbrennen sehr schnell bei der Hitze und schmecken dann nicht mehr. Am besten ist es, das man diese separat mit anbraten tut und zum Ende hin zu den Kartoffeln zugibt. Das muss man aber am besten selber ausprobieren, wie man das am besten macht.

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln für 4 Personen

  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • Butterschmalz zum Braten
  • 150g Speck
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Die Kartoffeln schälen, waschen und in nicht zu dicke aber gleichmäßige Scheiben schneiden.
  • Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und die Kartoffeln heiß anbraten. Richtlinie ist, dass man nicht zu viele in die Pfanne gibt, sondern nur so viele das alle die Pfanne berühren. Ich mache das immer in 2 Pfannen, damit sind alle gleichzeitig fertig.
  • Die Zwiebeln schälen und in einer extra Pfanne schön anbraten.
  • Speck schneiden und zu den Zwiebeln geben und ohne Fett kurz mit anbraten.
  • Die Bratkartoffeln bei mittlerer Hitze weiter anbraten bis sie eine gute Bräune haben. Immer Vorsichtig wenden damit die Kartoffelscheiben nicht kaputt gehen. Das kann schon mal 15 bis 20 Minuten dauern.
  • Dann die Zwiebeln und den Speck dazugeben und für 5 Minuten mindestens weiter beraten.
  • Erst am Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und feingeschnittene Petersilie dazugeben.

Dazu kann man gut Frikadelle, Spiegelei aber auch ein Salat schmeckt gut dazu.

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg