Beilage,  Rezepte

1. Bruschetta mit frischen Tomaten

Der kleine Snack Bruschetta ist perfekt, wenn man nicht auf die italienische Küche verzichten möchte. Aber die Speise nicht allzu sättigenden sein soll, ist das eine gute Lösung. Ein Glas weiß Wein und dazu leckere Bruschetta ob für einen selbst oder Besuch. Man ist dann satt, aber immer noch fit. Oder als kleine Vorspeise kann man das Bruschetta reichen.

Was ist aber Bruschetta eigentlich?

Bruschetta, in der Aussprache sagt man Bruschetta und war ursprünglich ein günstiges, bäuerliches „Arme-Leute-Essen“ und entstand wohl für Feldarbeiter. Man kennt diese Geschichte von der Pizza schon, die aus der Not heraus entstanden ist. Durch die Fantasie der Italiener wurde die Pizza zu einer Delikatesse. Heute wird die Bruschetta als Vorspeise, als Antipasta gereicht.

Bruschetta kommt von „pane bruscato“ also geröstetes Brot, was auch frisch gerösteten Brotscheiben, die man auf unterschiedliche Weisen gewürzt und belegt werden kann. Am bekanntesten ist frisch aufgeschnittene Brotscheiben, die warm sind und dann werden die mit frischem Knoblauch eingerieben, leicht Salzen und wenig Olivenöl beträufeln. Es sollte schon eine gute Qualität vom Olivenöl sein. Das spiegelt sich dann in der Bruschetta wider.

Eine weitere Sorte ist Bruschetta mit frischen Tomaten. Eine klassische Variante die auch sehr lecker ist. Ich esse diese Variante am liebsten, auch wenn schon 2 kleine Scheiben Brot als ganze Mahlzeit bei mir zählt. Tomaten sind fein klein geschnitten mit Basilikum und Knoblauch.

Bruschetta mit frischen Tomaten

301 kcal.
6,9 g Eiweiß
43,0 g Kohlenhydrate
11,0 g Fett
3,5 BE

Zutaten

500 g Baguette

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

½ Bund Basilikum

6 EL Olivenöl

400 g Tomaten

Salz

Pfeffer

Bruschetta

Zubereitung

  • Das Baguette in Scheiben schneiden und für 8 bis 10 Minuten in den Backofen geben bei 200° geben bis es knusprig ist.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und mir dem Basilikum zusammen fein hacken. Mit Öl vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden und zu den anderen Sachen geben.
  • Etwas ziehen lassen und dann auf das geröstete Baguette geben.
  • Bei Bedarf mit Basilikumblättchen belegen.

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.