Rezepte

Cordon bleu mit Fetakäse

Heute haben wir lecker selber gemachtes Cordon bleu mit Fetakäse gegessen und dazu ganz einfach mal Pommes. Sehr lecker und eigentlich auch recht schnell gemacht. Es war das erste Mal, das ich das mit Fetakäse gemacht habe, ansonsten gibt es da immer anderen Käse zu.

Die Pommes wie gewohnt zubereiten. Je nachdem wie man die macht ob im Backofen oder der Fritteuse. Das muss man dann von der Zeit auch einplanen. Den Fetakäse aus der Verpackung nehmen und auf ein Gitter vorsichtig legen, damit der abtropfen kann. Ich kaufe immer frischen Fetakäse beim Türken, der ist nicht so dick. Pro Person gibt es eine kleine Scheibe. 2 Eier nehmen, die trennen und das Eigelb in einen tiefen Teller geben. In einen weiteren Teller dann Paniermehl und in einen der 3 Teller etwas Mehl geben, soviel das man nachher das Fleisch gut drin wenden kann. Pro Person dann 1 Schnitzel mit ca. 100g.

Das Fleisch etwas flach Klopfen mit einem Fleischklopfer, damit das nachher nicht zu dick wird und man das auch umschlagen kann, wenn es gefüllt ist. Am besten kann man das auf einem Holzbrett und nicht zu sehr Klopfen. Am besten mit Gefühl.  Die Schnitzel dann auf Teller legen, etwas mit Pfeffer würzen und dann ½ Scheibe Kochschinken und ein kleines Stück vom Fetakäse drauflegen. Die andere hälfte vom Schnitzel dann drüber klappen. Vorsichtig mit Rouladen Nadeln feststecken, damit die nicht wieder aufgehen.

Die Schnitzel dann zuerst in Mehl, dann im Ei und am ende in Paniermehl wenden und dann in die Pfanne mit etwas Öl geben. Je nach Pfanne muss man die Menge vom Öl nehmen. Vorsichtig dann anbraten und dann bei etwas mehr Temperatur braten lassen. Je nach dicke vom Schnitzen, das ganze dann 5-8 min. braten lassen. Zusammen mit den Pommes dann anrichten. Wenn man mag, kann man noch eine leckere Soße dazu machen.

Cordon bleu mit Fetakäse

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.