Dessert,  Kuchen/ Torten

Crepe

Heute gab es mal wieder leckere Crepe. Wir hatten mal wieder Hunger drauf und der Teig ist ja auch recht schnell gemacht und man kann ihn dann mit verschiedenen Sachen füllen und essen. Ob was Süßes, Salziges oder Herzhaftes. Gerade hier braucht man sich nicht festlegen und kann auf jeden Geschmack eingegangen werden. Wir haben süße gegessen. Welche mit Nutella, mit Marmelade und Honig. Also man kann die wunderbar in der Pfanne machen und jeder Bestreicht diese dann am Tisch selber. Man kann die aber auch mit Zimt und Zucker essen. Den Teig selber kann man auch von der süße her unterschiedlich herstellen, wir haben etwas weniger Zucker in den Teig gegeben, den durch die süße Füllung finde ich das ausreichend. Aber hier ist der Geschmack ja auch immer unterschiedlich.

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • 50 g Butter
  • 250 ml Wasser
  • 1 prise Salz
  • 50 g Zucker
  • Öl zum ausbacken

Zubereitung

  1. Die Butter am besten Zimmerwarm mit den Eiern schaumig rühren.
  2. Das Mehl, Salz, Zucker und die Milch abwechselnd zu den Eiern geben und mit dem Mixer gründlich zu einen geschmeidigen Teig verrühren.
  3. Den Teig dann für 1 Stunde im Kühlschrank stehen und ruhen lassen.
  4. Die Pfanne mit etwas Öl einpinseln und dann vom Teig ca.1-2 Kellen rein geben, die Pfanne schwenken so dass der Teig sich überall gut verteilt und überall ein dünner Teig entsteht. Wichtig das man bei mittlerer Stufe den Crepe ausbacken, damit er nicht zu dunkel wird.
  5. Man kann den Crepe wenden wenn er an der Oberfläche trocken ist und die Ränder sich leicht von der Pfanne löst. Dann vorsichtig drehen und fertig backen.
  6. Damit die Crepe warm bleiben bis alle fertig sind, in den Backofen stellen bei 50°. Am Tisch dann wie gewünscht bestreichen und dann einrollen.

Crepe

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.