Koch/Backbuch

Ewald Plachutta – Die gute Küche

(Werbung) Das Standardwerk österreichischer Kochkunst von Ewald Plachutta ist eingezogen. Ein Taschenbuch mit sehr vielen Rezepten und Ideen. Grundrezepte ob Süße oder Herzhafte. Nach dem Durchlesen, Stöbern und musste ich das gleich was ausprobieren. Ein Grundrezept für Pasta und es war leicht, lecker und einfach gemacht. Das Buch von Wald Plachutta gibt es als Taschenbuch und als Gebundenes Buch.

Das Standardwerk österreichischer Kochkunst von Ewald Plachutta, Dreihaubenkoch in Wien, und Christoph Wagner, Österreichs meistgelesenem Gourmetkritiker. Neugierig? Dann lese weiter und wenn du gerne kochst, ob herzhaft oder süßes ist hier mit Leckereien aus Österreich am Start. Und es gibt dort sehr viele Köstlichkeiten, die einen auf der Zunge zergehen. Was gibt es besseres als Kritiker, die dann selbst ein Buch schreiben? Ewald Plachutta hat eines geschrieben was uns die österreichische Küche näher bringt.

Ewald Plachutta

Ewald Plachutta der Autor die gute Küche

Christoph Wagner, geb.1954 in Linz, studierte Germanistik, Anglistik und Kulturelles Management. Er hospitierte bei Peter Zadek, Rudolf Noelte und Jerome Savary in Wien und Bochum. Theaterkritiker, ab 1981 auch als Kulturchef beim Wiener „Extrablatt“. Seit 1984 regelmäßige Restaurantkolumnen in verschiedenen Medien. Schrieb zahlreiche Bücher, die meisten davon zu kulinarischen Themen, sowie Kabarett-Programme und Theaterstücke. „Schattenbach“ ist sein erster Roman. Wagner wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet. Er lebt in Wien und Linz.

Ewald Plachutta und der Einblick ins Buch

Ein sehr interessantes und neugieriges Buch was die Lust auf leckere Köstlichkeiten steigert. Wenn man nun aber denkt das man Super Koch sein muss, der irrt sich. Das Buch ist für Anfänger geeignet, die wissen wie man den Herd und Backofen bedient. Sehr gut hat mir das einfache bei einigen Ideen und Rezepten das man das Menü wählen kann oder einiges für das Grillen nehmen kann. Eine Butter verfeinert mit Nüssen und Kräutern ist auch ideal für ein Baguette am Abend.

Diese Kleinigkeiten, die leicht gemacht sind aber köstlich sind. Zu einigen Rezepten gibt es Bilder oder auch Bildliche Anleitungen wie etwas zubereitet werden soll. Sehr interessant die Arbeitsschritte zum Auslösen von Krebsen, wenn diese gekocht sind. So lernt man neues und kann es durch die kleinen Bilder lernen.

Ewald Plachutta

Klassische oder traditionelle Rezepte

Eine gute Ergänzung für einen Koch oder die liebe Familie. Eine schöne Auflistung der Rezepte nach dem A bis Z geordnet. Damit findet man schnell das gesuchte Rezept oder man kann sich Inspirieren lassen. Es finden sich zwar andere Rezepte wie Pasta und Lasagne was man vielleicht nicht erwartet, aber mir gefällt es. Und was man nicht übersehen sollte das es immer wieder Anekdoten gibt, die passen. Die Bilder sind ansprechend und bringen einen dazu, es selbst zu Kochen.

Auf die Angaben zurzeit vom Kochen sollte man sich nicht 100 % verlassen, da es sich nur um circa Angaben handelt. Die Temperatur und Zeit hängen vom verwendeten Herd und dem Backofen ab.  Hier muss man auf das eigene Gefühl verlassen.

Mich hat das Buch von Ewald Plachutta sehr gut gefallen und es hat einen guten Platz und wird genutzt. Für mich sind ein paar Ideen dabei, ob jetzt die Butter mit Nüssen oder auch das Früchtebrot. Von meiner Sicht aus ist das Buch Die gute Küche von Ewald Plachutta zu empfehlen, auch wenn man nur mal für seine Liebsten kocht.

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.