Hauptgerichte,  Rezepte

Gebratene Nudeln mit Gemüse und Rindfleisch

Nudeln essen wir ja auch sehr gerne und nicht immer mit einer Hackfleischsoße oder einem Pesto, sondern auch mal gebraten mit Fleisch und frischem Gemüse. Ich gebe es ja zu, einige Sorten Gemüse mochte ich nie und habe einen großen Umweg drum rum gemacht. Aber ich esse jetzt auch Zucchini und Blumenkohl, wenn das nicht zu groß ist und gut gewürzt ist. Dann esse ich das Gemüse auch und es schmeckt mir auch. Und vor allem ist das auch gesund. Ich probiere immer mehr Gemüse aus, hätte nicht gedacht, dass ich das Mal essen würde. Und was ich jetzt sagen kann, das frische Gemüse schmeckt mir deutlich besser, als wenn ich das aus der Dose nehme. Und man bekommt ja immer das Gemüse frisch gekauft. Habt ihr auch schon den Geschmack und die Umstellung gemacht, dass Frisches deutlich leckerer ist als aus der Dose?

Zutaten

  • 1 Zucchini
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Möhren
  • 1 Bund Lauch
  • 1 Packungen Sojasprossen
  • 250 g Rindfleisch
  • 1 Packung Chinesische Eiernudeln
  • Sojasoße die dunkle
  • 2 Eier
  • Erdnussöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Koriander

Zubereitung

  1. Die Nudeln nach Anweisung bissfest kochen, abgießen und abkühlen lassen.
  2. Das Rindfleisch in Streifen schneiden, in eine Schüssel geben und ca. 5 Esslöffel Sojasoße dazugeben und abdecken.
  3. Die Zucchini und Möhren waschen, trocken tupfen und in nicht zu dicke Scheiben schneiden, ich schneide die Zucchini in halbe Scheiben.
  4. Die Frühlingszwiebeln und den Lauch klein schneiden und zur Seite stellen.
  5. Etwas Erdnussöl im WOK heiß werden lassen, das Gemüse rein geben und ein wenig Wasser dazugeben. Dass Ganze dann 10 min. schön dünsten lassen. Das Gemüse raus nehmen, warm stellen.
  6. Etwas Erdnussöl in den WOK geben und das Fleisch mit der Sojasoße rein geben und scharf anbraten. Das Fleisch braucht nicht sehr lange.
  7. Die Nudeln und das Gemüse, die Sojasprossen zu dem Fleisch in den WOK geben, schön alles weitere 5 min anbraten. Dann die beiden Eier dazugeben und immer wieder umrühren. Dass ganze dann mit Pfeffer, Koriander und evtl. Salz abschmecken.

 

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.