Hauptgerichte,  Lebensmittel,  Rezepte

Gulasch mit Nudeln und Rotkohl

Lecker Gulasch mit Nudeln und Rotkohl. Sehr lecker, das Fleisch zerfällt auf der Gabel so zart ist das Fleisch geworden. Rotkohl ist mal ein anderes Gemüse was man dazu essen kann. Sehr gerne essen wir auch Erbsen und Möhren dazu, das ist eines unser Lieblingsgemüse, neben Mais natürlich. Die Soße habe ich etwas Cremiger gemacht mit einem Hauch von Curry und etwas Ananassaft. Ich habe das einfach mal ausprobiert mit der Soße und es hat allen geschmeckt. Die Mischung von dem leicht scharfen und etwas süßen war mehr als lecker. Man sollte beim Kochen ruhig was anderes ausprobieren und experimentieren. Es können durchaus leckere Sachen dabei entstehen. Zum Würzen habe ich von Kräuterhaus Eber einige Gewürze genommen. Curry Madras mittelscharf, etwas Aglio Peperoncino und Himalaya Kristallsalz fein genommen. Der Aglic Peperoncino besteht aus Knoblauch, Petersilie, Paprika, Chillies, Basilikum und Oregano. So bekommt man etwas Schärfe und Kräuter rein. Die Gewürze sind wieder sehr lecker, man muss nur Vorsichtig damit würzen, damit es nicht zu scharf wird. Immer nur eine Prise geben und dann abschmecken. Ich habe das Fleisch in eine leichte Marinade mit den Gewürzen und Öl eingelegt und das dann später in den Bräter gegeben zum Anbraten.

Zutaten

  • 1,5 kg Gulasch
  • 4 Zwiebeln
  • Öl
  • Gewürze
  • Salz
  • 500 g Nudeln
  • 1 Apfel
  • 2 Gläser Rotkohl
  • etwas Speck
  • 1 Prise Zucker
  • Mehl
  • 400 ml Cremefine
  • 5-6 Esslöffel Ananassaft

Zubereitung

  1. Etwas Öl in eine Schüssel geben. Ich nehme ca. 4-5 Esslöffel Öl, gebe dann ein paar Gewürze ran, etwas Salz und dann das geschnittene Fleisch dazugeben und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.
  2. Gulasch
  3. Zwiebeln schälen und in halbe Ringe schneiden.
  4. Kräuter Eber
  5. Das Fleisch mit der Marinade und den Zwiebeln in einen Bräter geben und schön scharf von allen Seiten anbraten.
  6. Gewürze EberCurry Madras
  7. Das Fleisch mit heißem Wasser ablöschen, das ganze dann auf mittlerer Stufe köcheln lassen.
  8. Den Rotkohl in einen großen Topf geben, den Speck und den Apfel klein geschnitten dazugeben. Das ganze mit Wasser auffüllen, etwas Salz und eine Prise Zucker dazugeben und auf mittlere Stufe zugedeckt köcheln lassen.
  9. Wenn das Fleisch gar ist, ca. 2 Esslöffel Mehl in eine Schüssel geben und mit wenig Flüssigkeit verrühren, so dass keine Klumpen entstehen. Langsam dann das in den Gulasch geben und gut verrühren. Das dickt die Soße dann etwas an.
  10. Das ganze einmal aufkochen lassen, die Cremefine dazugeben und kurz aufkochen lassen und dann von der Platte nehmen. Den Ananassaft dazugeben, abschmecken fertig.
  11. Himalaya Kristallsalz
  12. Nudeln nach Anweisung in Salzwasser abkochen.
  13. Den Rotkohl noch einmal abschmecken, zusammen mit Nudeln und etwas Gulasch zusammen servieren.

Gulasch mit Nudeln und Rotkohl

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.