Hähnchenbrust Kartoffelspalten Paprika Foodblogger
Fleisch,  Hauptgerichte,  Kartoffeln,  Rezepte

Hähnchenbrust, Kartoffelecken und Paprika

Wie wäre mit einem neuen leckeren Gericht was einfach zu machen ist. Wir essen fast nur noch Hähnchen- und Putenfleisch, wenn wir das Essen. Dazu dann noch Kartoffelspalten und gebratene Paprika, dazu einen Feldsalat. Eigentlich recht gesund und lecker und man kann die Bratkartoffeln auch in einer Fritteuse ohne Fett machen. Aber das ist eben Geschmacksrichtung.

Was schmeckt euch den am liebsten? Viel Spaß beim Kochen und genießen später!

Zutaten für 4 Personen

  • 600 g Hähnchenbrust
  • 800 g Kartoffeln
  • 2 Paprikas nach Wahl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Edelsüß Paprikapulver
  • Öl zum Anbraten
  • Öl für die Kartoffelspalten
  • 300 g Feldsalat
  • 150 g fettarmer Naturjoghurt
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung

  • Kartoffeln waschen und dann gut abtrocknen.
  • Kartoffeln in Spalten schneiden und in eine Schüssel geben. Salz, Pfeffer, Paprikapulver und 2 EL Öl zugeben und gut vermischen.
  • Backblech mit Backpapier auslegen und die Kartoffeln draufgeben und gut Verteilen.
  • Backofen auf 200 ° stellen und die Kartoffeln für 30 bis 35 Minuten reinschieben.
  • Fleisch in kleine Stücke schneiden und in einer Grillpfanne mit etwas Öl anbraten und kurz vorher mit Sal, Pfeffer und Paprikapulver würzen und zu ende braten.
  • Paprikas waschen und entkernen und in Mundgerechte Stücke schneiden.
  • Etwas Öl in die Pfanne geben, die Paprikas drin anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen
  • Feldsalat waschen und in der Salatschleuder trockenschleudern.
  • Joghurt in eine Schüssel geben, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zugeben und mischen.
  • Alles zusammen Servieren.

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.