brandnooz-genussbox-dezember-chocri-weihnachtstafel-schokolade
Heißhunger Meine Diät

Heißhunger und die Diät

Diät und Heißhunger, das kennen viele und doch muss es nicht soweit kommen. Ich selber lebe auf Diät, aber ich esse auch mal Eis oder etwas Lakritze. Aber eben nur ein der 2 Stück und das meistens zum Lutschen. Man sollte sich nicht alles verbieten, das geht dann nach hinten los. Das Wichtigste ist, da man einen Rahmen hat mit einer gesunden Ernährung. Aber Heißhungerattacken kann jedes Treffen und kann nach hinten gehen. Diese Gelüste werden mit einer sehr hohen Zufuhr an Süßigkeiten gestopft darunter leidet nicht nur die gesunde Ernährung und der Blutzuckerspiegel, sondern auch die Maßnahme um das Gewicht zu reduzieren.

Also ab und an darf es auch mal eine Praline sein, oder ein paar Gummibärchen. Man darf auch naschen bei einer Diät. Aber wirklich nur wenig, als Genuss und nicht um Satt zu werden. Man sollte aber auch versuchen die Ursache rauszufinden, warum man Heißhunger auf was Süßes hat. Es kann unterschiedliche Grüne haben. Wichtig ist vor allem, dass man das auch mit seinem Arzt bespricht und das auch bei einer Ernährungsberatung anspricht.

noozie-box-2016-katjes-yoghurt-schoko-gums

Gründe für den Heißhunger

  • Kummer/Seelentröster: Wenn es Probleme und Sorgen gibt, kann es Heißhunger geben. Man sieht das Süße als Seelentröster an. Die Lust und das Verlangen nach Süßigkeiten kommt mit dem Gefühl von Angst, Kummer, Liebekummer, Trauer und Einsamkeit. Es verschwindet durch das Essen vom Süßen nicht, aber man hat das Gefühl von Trost dann. Man bekommt Sicherheit und Geborgenheit.
  • Schilddrüse: Es kann zu einem Problem werden, wenn die Schilddrüsenüberfunktion die Gelüste auslösen tut. Die Hormone der Schilddrüse sind sehr wichtig und haben eine Rolle in Energiestoffwechsel. Hier kann der Arzt nach einer gründlichen Untersuchung helfen.
  • Diabetes: Die ersten Anzeichen für Diabetes sind Heißhunger auf Süße. Dazu kommt dann noch eine starke Müdigkeit. Daher sollte man diese Anzeichen nicht auf die leichte Schulter nehmen und einen Arzt aufsuchen und ich untersuchen lassen.
  • Schwanger: In einer Schwangerschaft hat man sehr häufig das Verlangen nach Süßigkeiten und andere Lebensmittel. Süßes, saures oder gemischtes. Aber man sollte auch hier auf eine Kontrolle achten, damit sich kein Diabetes usw. einstellt.
  • Mangelerscheinungen können ein Auslöser auf Schokolade sein. Wenn man Zink hat, kann das vorkommen. Beim Arzt abklären lassen.
  • Elbe Obst Rubens Apfel süßlich

Alternatives gegen Heißhunger auf was Süßes

  • Es gibt einige Sachen mi denen man den Heißhunger stoppen Wichtig ist das es den Insulinspiegel nicht nach oben treibt. Leider gehört dazu auch rohes Gemüse. Hätte ich selber nicht gedacht, aber ist leider so. Aber man kann natürlich Gurke oder Paprika und Tomaten essen. Er Heißhunger geht nicht weg, aber an ist dann satt und der Appetit wird deutlich weniger.
  • Putze deine Zähne mit einer intensiv schmeckenden Minze-Zahnpasta. Das vertreibt bei Putzen die Lust auf was Süßes.
  • Klopfe mit dem Finger leicht zwischen Nase und Mund, das kann auch helfen gegen den Heißhunger und verringert den Appetit.
  • Grüner Tee soll den Heißhunger stoppen, wenn dieser auf einen Darmpilzbefall zurückzuführen ist Der Grüne Tee vernichtet den Pilz.
  • Gesunde alternative zu Schokolade und Co kann Obst sein. Davon dann etwas essen und am besten keine Süßigkeiten im Haus haben. Dann wird das umgewöhnen auf Dauer leichter. Also immer etwas Obst im Haus haben.
  • Ablenken und was machen. Raus gehen, Sport machen, Lesen oder Malen. Suche dir eine Alternative mit der du dich ablenken kannst.
  • Kaugummi kauen kann helfen, mit Pfefferminzgeschmack. Es verringert das Hungergefühl und man kaut trotzdem und kann so das Gehirn täuschen.
  • Wasser und Tee trinken, Früchtetee kochen und davon dann Trinken. Natürlich ohne Zucker. Der Fruchtgeschmack täuscht das süße vor und nimmt das Gefühl etwas ab. Der Magen wird gefüllt und das ohne Kalorien.
  • Schokolade im Gefrierschrank Man isst dadurch weniger und es dauert länger, bis man das Stück Schokolade aufgegessen hat. Und eiskalte Schokolade schmeckt auch nicht wirklich lecker nach Schokolade.

 

 

13 Kommentare

  1. Hi,

    deinen Beitrag finde ich super, gerade weil du sagst, dass man ab und an sich auch mal eine Praline gönnen sollte, denn sonst heizt man den Heißhunger erst recht an.

    Werde mal weiter bei dir stöbern.

    Lg
    Steffi

  2. Liebe Julia!

    Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen für deine Diät. Ich stecke selbst auch grad mittendrin und gerade ist jeder Tag eine neue Herausforderung. Ich versuche immer meinen Blutzuckerspiegel so konstant wie möglich zu halten um Heisshunger-Attacken vorzubeugen. Danke für die Alternativen! 🙂

    Alles Liebe,
    Corinna

  3. Deine Tipps kann ich gerade sehr gut gebrauchen. Ich muss auch abnehmen … aber der Heißhunger ist derzeit einfach noch viel zu groß um Erfolge zu erzielen. Vor allem am Abend beim Arbeiten und Fernsehen stopfe ich so allerhand Süßes in mich hinein 🙁 … ich werde mal deine Tipps ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Verena

  4. Hallo!
    Ich habe meist nicht Heißhunger auf Süßes, sondern Salziges, was es auch nicht leichter macht. Bin also eher der Nuss-Typ. Was mir hilft ist portionieren und geniessen statt rein zu stopfen. Danke Dir ! Noch einens chönen Tag! VG! Sirit

  5. Ein wichtigen Punkt hast du vergessen und zwar Durst, oft wird Heißhunger und Durst verwechselt, also bei Heißhunger immer erstmal ein Glas Wasser trinken ;-). Sonst finde ich auch das man ab und zu sich immer etwas Gönnen sollte.

    LG aus Norwegen
    Ina

  6. Hi Julia,

    vielen Dank für die Tipps. Manchmal muss man sich tatsächlich einfach mal vor Augen führen, WARUM man gerade Schokolade essen will. Ich versuche dann manchmal das Ganze durch Obst zu ersetzen, aber es klappt nicht immer und zuviel Fruchtzucker ist auch nicht gesund 😛

    Liebe Grüße
    Desiree

  7. In Japan hatte ich gar keinen Heißhunger, obwohl wir nur morgens und dann erst wieder abends gegessen haben. Oft ist es einfach die Langeweile. Was auch helfen kann, einfach alle Verführungen aus dem Haus verbannen. Wenn man immer auf die Schokolade guckt, dann will man sie auch essen. Sieht man sie nicht, denkt man weniger dran und hat aich weniger Lsut drauf. Und nach ein paar Tagen oder Wochen ohne Zucker mag man das süße Zeug auch kaum noch.

  8. Liebe Julia,

    dass man bei Heißhunger auf Schokolade eventuellen Zinkmangel hat, war mir echt neu. Da würde mich echt mal interessieren, wie da die Verknüpfung im Gehirn ist.
    Ein wirklich super interessanter und nützlicher Beitrag.

    Liebe Grüße,
    Mo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg