Himbeerschnitten mit Pudding Kuchen

Himbeerschnitten mit Puddingcreme

Leckere Himbeerschnitten mit einer Puddingcreme gab es im letzten Jahr. Nun komme ich dazu das Rezept auf meinen Blog einzustellen. Die Schnitten sind so lecker, fruchtig und nicht so süß. Ich habe wenige Zucker genommen, im Pudding, die Himbeeren und auch der Guss bringen ja schon genug Süße mit. Und die Himbeeren sollten frisch sein, die gefrorenen matschen leider und das sieht nicht mehr gut aus und ich finde auch das man den Geschmack raus schmeckt.

Mein Rezept reicht für ein Backblech, man kann das aber auch in eine Springform machen, wenn man die Himbeerschnitten als Torte möchte. Die Schnitten passen eigentlich immer, sind nicht zu schwer, aber dafür fruchtig, frisch und lecker. Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken.

Zutaten für den Teig

  • 120g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 100 ml Öl
  • 100 ml Wasser
  • 50 g Stärke
  • ½ Packung Backpulver
  • Backpapier

Für den Pudding

  • 500 ml Milch
  • 50 g Stärke
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 30 g Zucker

Für den Belag

  • 1 kg Himbeeren
  • 850 ml roten Saft
  • 75 g Stärke
  • 40 g Zucker

Zubereitung der Himbeerschnitten

Das Backblech mit dem Backpapier auslegen und zur Seite stellen. Den Backofen auf 180° Vorheizen.

Die Eier in eine Schüssel geben und mit dem Mixer cremig rühren, dann das Salz, Zucker, Vanillezucker dazugeben und alles gut vermischen. Bei niedriger Stufe dann das Wasser und Öl dazugeben und einrühren.

Mehl, Backpulver und Stärke vermischen und esslöffelweise unter den Teig rühren. Den Teig dann noch 3 Minuten weiter rühren und dann auf das Backblech geben und glattstreichen. Dann in den Backofen geben und für 30 bis 40 Minuten Backen. Drauf achten das er nicht zu dunkel wird.

Anschließend komplett abkühlen lassen. Man kann den Boden auch am Abend vorher backen und dann mit einem sauberen Tuch abdecken beim Abkühlen.

Den Pudding zubereiten ist nicht schwer, Alle Zutaten vermischen und bei kleiner Hitze vorsichtig aufkochen lassen. Den Pudding dann auf den Biskuitteig geben und verteilen und dann gut abkühlen lassen. Der Pudding muss kalt sein, bevor man die Himbeeren drauflegt.

Die Himbeeren auf dem ganzen Blech verteilen.

Den Zucker, die Stärke und den Saft vermischen, in einen Topf vorsichtig aufkochen lassen unterrühren. Dann 1 Minute köcheln lassen und dann mit einem Löffel übe die Himbeeren verteilen. Das langsam mache. Ich habe das öfters gemacht bis alles gut bedeckt ist.

Die Himbeerschnitten dann in den Kühlschrank stellen für mindestens 2 Stunden.

Himbeerschnitten mit Pudding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.