Jahreszeitenküche Shane McMahon Sommer
Allgemein,  Rezepte

Jahreszeitenküche Buch von Shane McMahon

Kochen ohne feste Vorstellungen und sich einfach von Lebensmittel inspirieren lassen, das machen einige von uns. Doch auch Shane McMahon macht das. Er geht einfach auf den Markt und lässt sich dort inspirieren und bringt das in die Küche. Nach Saison wird das gemacht, was mir besonders gefällt. Vieles kennt man noch gar nicht oder hat keine Ahnung, was man damit machen kann, und lässt es dann liegen. Das ist schon schade, man lernt den Geschmack und die Vielfalt nicht kennen. Leider ging es bei mir auch so und ich habe dann meistens nur das Gewohnte gekauft und gekocht. Nur durch einen Zufall und auch über das Kochbuch Jahreszeitenküche bin ich auf den Geschmack gekommen. Jahreszeitenküche ist am 03. April 2017 erschienen und es lohnt sich wirklich, dort reinzuschauen und es sich zu kaufen.

Ein doch recht dickes Buch, was interessant aufgebaut ist, hat mir schon nach den ersten Seiten gefallen. Wenn man jetzt aber denkt, dass man dort sehr viele Rezepte findet, der täuscht. Es sind nur 60 saisonale Rezepte durchs Jahr. Aufgeteilt nach den Jahreszeiten, aber auch viele Informationen zu den Produkten, unbekannte Zutaten und auch Grundrezepte findet man in dem Buch. Geschrieben ist es von Shane McMahon, der 1970 geboren ist. Seine Eltern sind auch Köche und damit wurde der Grundstein gelegt. Sehr schön finde ich das er durch ganz Deutschland gefahren ist und hat von jedem Ort was mitgenommen, was er jetzt umgesetzt hat und die besten Rezepte aufgeschrieben hat. Aber auch sein Restaurant, das er mit seiner Frau zusammen in München hat, seinem Kochatelier Shane`s Kitchen ist auch ein Traum.

Jahreszeitenküche Shane McMahon

Es muss jeden Tag Bewegung in der Küche sein

Das ist für ihn wichtig und so wird aus den Produkten der Saison Neues gezaubert, was mit Gewürzen aus der ganzen Welt verfeinert wurde. Und ein paar leckere Ideen findet man im Buch Jahreszeitenküche. Sehr schön finde ich, dass es um Produkte aus der Saison und der Umgebung geht und man damit den Bauern aus seiner Region unterstützt. Er geht auch auf das Thema „alles zur Verfügung haben“ ein und hat recht. Wir wissen meistens ja gar nicht mehr, wie die Produkte wirklich schmecken, wenn diese nicht aus dem Ausland kommen. Bestes Beispiel sind doch auch Erdbeeren. Man bekommt diese das ganze Jahr, doch nur die frischen vom Feld, wenn die Erdbeerenzeit ist, schmecken wirklich lecker. Für junge Leute ist das Buch auch eine tolle Idee, gerade wenn man in seine erste Wohnung zieht und damit auch alleine kochen muss.

Sehr gut wird erklärt was frisch bedeutet und wie das aussieht. Vor allem auch beim Fleisch, worauf man achten muss und wie das frische Fleisch aussieht. Mir selber gefällt aber auch die kurzen Beschreibungen zu den Produkten, die in den unterschiedlichen Jahreszeiten vorkommen. Bärlauch mag ich ja gerne, aber ich habe nie gewusst, wann die Zeit dafür ist und worauf man achten sollte, wenn man den selber Pflücken möchte. Die Rezepte selber sind mal was anderes, aber nicht zu gehoben. Die einzelnen Schritte sind gut beschrieben und erklärt. Rezepte sind gemischt von Hauptgerichten bis hin zum leckeren Dessert. Damit kann man auch ein leckeres 3. Gänge Menü Zaubern, wenn man Besuch bekommt. Durch die Bilder bekommt man einen Einblick und natürlich Hunger drauf.
Das Jahreszeitenküche Buch bekommt man unter der ISBN 978-3-517-09408-3. Preis ist 29,99€ und vom Südwestverlag. Autor ist Shane McMahon. *Werbung
Jahreszeitenküche Shane McMahon kochbuch

Merken

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.