Kartoffelspalten mit Sour Creme
Beilage,  Du kannst das!,  Rezepte,  Rezepte

Kartoffelspalten in Sour Creme

Ich war am Überlegen, was ich wieder kochen könnte und da ich noch Kartoffeln hatte, habe ich Kartoffelspalten gekocht mit Schale und diese dann mit einer leichten Sour Creme und Schnittlauch fertig gemacht. Dazu dann Hähnchenbrust gebraten. Sonst habe ich die Kartoffelspalten immer im Backofen gemacht. Doch ich wollte die Kartoffeln einmal anders fertigmachen. Es kommt einen Kartoffelsalat recht nahe und ist vor allem schnell gezaubert. Ideal auch für das Grillen als Beilage. Dabei habe ich auch die Sour Creme selber gemacht und hier nur den Schnittlauch genommen. Man kann natürlich auch 8 Kräuter oder andere frische Kräuter nehmen. Dazu habe ich Hähnchen-Minuten Steaks gemacht und die scharf und würzig angebraten. Man kann die Kartoffelspalten auch am Abend vorher zubereiten und dann im Kühlschrank stellen, wichtig man sollte ihn vor dem Essen etwas Zimmertemperatur annehmen lassen. Auch eine gute Idee, wenn man Freunde zu Besuch bekommt, die kein Fleisch mögen.

Zutaten für Kartoffelspalten mit Sour Creme

  • 2 kg kleine Kartoffeln
  • 2 Becher saure Sahne
  • 2 Becher Crème fraîche
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Etwas Zitronensaft
  • Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver

Zubereitung von den Kartoffelspalten in Sour Creme

  • Die Kartoffeln Waschen und dann im ganzen Kochen mit der Schale. Ich nehme kleine Kartoffeln die man auch mit der Schale essen kann. Diese dann gar kochen, abgießen und in Ruhe auskühlen lassen. Man kann die Kartoffeln auch am Tag vorher kochen und über Nacht abkühlen lassen.
  • Die saure Sahne, die Crème fraîche und den Zitronensaft vermischen.
  • Das Olivenöl, etwas Salz und klein geschnittenen Schnittlauch dazugeben. Den Knoblauch durch eine Presse geben und unter die Creme rühren.Das Ganze dann 1 Stunde ziehen lassen.
  • Die Kartoffeln in nicht zu dicke Spalten schneiden und in eine Schüssel geben, die Sour Creme dazugeben und alles vermischen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver abschmecken.
  • Dazu dann Fleisch reichen oder zum Grillen mitnehmen. Sehr lecker auch ein Spiegelei dazu.

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.