Schmand Kuchen
Kuchen/ Torten,  Rezepte

Kleiner Schmand -Kuchen

Auch der Mixer wurde wieder gebraucht und ich habe einen kleinen Mandarinen Schmand Kuchen gebacken. Mandarinen mögen wir ja sehr gerne drin und das wirkt erfrischend und leicht süß-fruchtig. Ich habe dieses Mal nur einen kleinen Kuchen gemacht, sollte nur für uns sein. War aber so lecker das Ich den zum Wochenende wieder Backe, wenn wir Besuch bekommen. Der Schmand Kuchen ist Inn-Endrinnen sehr saftig und locker und außen etwas knusprig. Wenn man einen großen Kuchen backen möchte, einfach die Menge der Zutaten verdoppeln und eine Runde große Springform nehmen. Wenn man frische Früchte nehmen möchte, kann man hier auch Erdbeeren, Kirschen oder Kiwis nehmen oder auf andere Früchte aus Dose oder Glas zurückgreifen, wenn man Mandarinen nicht mag. Wenn der Kuchen nur noch leicht warm ist schmeckt er, genauso wenn er kalt ist. Man kann ihn auch gut am Abend vorher Backen.

Zutaten für Mandarinen-Schmand Kuchen

  • 150g Mehl
  • 65g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Esslöffel Milch
  • ¼ Packung Backpulver
  • 65g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • ½ Packung Backpulver
  • 1 kleine Dose Mandarinen
  • 250ml Milch
  • 75g Zucker
  • 1 Packung Vanille Puddingpulver
  • 1 ½ Becher Schmand

Zubereitung vom Mandarinen-Schmand Kuchen

  • Das Mehl mit den Backpulver, Salz und Vanillezucker vermischen und in eine Rührschüssel geben. Das Ei mit der Milch dazugeben und verrühren. Nach und nach die Butter dazugeben.
  • Den Teig solange Kneten bis es ein glatter Teig ist. In die Schüssel geben und 1 Stunde an einen kühlen Platz stehen lassen.
  • Die Springform nehmen, den Teig reingeben und mit den Händen andrücken und einen Rand hochziehen.
  • Den Pudding nach Anweisung kochen, etwas abkühlen lassen und dann den Schmand unterrühren.
  • Die Mandarinen abtropfen lassen und mit einen Löffel unter die Puddingmasse rühren.
  • Die Puddingmasse auf den Teig geben und Glattstreichen.
  • Den Kuchen dann in den Vorgeheizten Backofen bei 175° für 40-50 min. Backen lassen.
  • Den Kuchen in der Form dann auskühlen lassen.

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.