Allgemein

Kohlroulade mit Püree

Wer mag auch mal was Deftiges essen was es schon bei Oma immer gab? Wenn meine Oma dann Kohlroulade gemacht hat, dann immer mit einen großen Kohl und der Duft zog durch das ganze Haus. Und schon kam die ganze Familie und es wurde zusammen gegessen. Alle liebten das Essen und man kann auch mehr wickeln und diese dann Einfrieren. Damit hat man nur einmal die Arbeit. Nun hab ich euch Lust gemacht auf Kohlroulade und Püree. Dazu etwas Soße und guten Appetit und viel Spaß beim Kochen.

Zutaten für 4 Personem

1 kg Kartoffeln
• Etwas Milch
• Muskatnuss
• 1 EL Speisestärke
• 100 ml Cremefine
• 500 ml Gemüsebrühe
• 2 EL Butter
• Salz
• Pfeffer
• 1 Prise Zucker
• 2 EL Paprikapulver
• 1 EL Senf
• 1 Brötchen
• 1 Zwiebel
• 1 Brötchen
• 1 Ei
• 500 g Rinderhack Fleisch
• 1 Kopf Weißkohl
• 1 kg Kartoffeln
• Milch
• Muskatnuss

Zubereitung

• Einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzen und das Wasser zum Kochen bringen.
• Den Kohl säubern und den Strunk raus schneiden. Vorsichtig dann die Blätter lösen.
• Die Blätter nach und nach für 3 Minuten ins Wasser geben mit einer Schöpfkelle rausholen und im Eiswasser abschrecken.
• Das Brötchen im warmen Wasser einweichen.
• Das Hackfleisch, Ei, Senf, Paprikapulver, Zucker, ausgedrückte Brötchen, Salz und Pfeffer gut vermischen.
• Nun nehmt ihr euch ein Kohlblatt und gebt in die Mitte 1 bis 2 EL Hackfleisch rein und wickelt das wie ein Päckchen Erst am besten die Seiten einklappen und dann die Hauptseiten. Alles gut mit Wickelgarn umwickeln.
• Zwiebeln schälen und in Würfeln schneiden.
• Die Butter in einen großen Topf geben und heiß werden lassen.
• Die Zwiebel Reingehen und schön anbraten bis sie braun werden. Gut für den Geschmack.
Alle Kohlrouladen in den Topf geben und von allen Seiten anbraten bis sie Farbe genommen haben.
• Mit der Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen. Dann bei mittlerer Hitze 40 Minuten kochen lassen.
• Die Kohlroulade rausnehmen und das Band entfernen.
• Zu den Süd jetzt die Cremefine dazugeben und unter Rühren aufkochen lassen .
• Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und dann zur Sahne geben und verrühren Nur noch abschmecken.
• Die Kartoffeln abkochen, abgießen und zurück in den Topf geben. Mit den Stampf, etwas Milch und Muskatnuss ein Püree machen.
• Alles zusammen Servieren.

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.