Kuchen/ Torten,  Rezepte

Kokosmakronen mit Quark

Kokosmakronen, die kann man immer essen und wir haben auch reichlich gebacken. Ein paar wurden verschenkt, einige sind noch in Dosen und einige sind schon leer. Und immer wenn man eine Dose aufmacht, kommt einen der leckere Geruch nach Kokosmakronen, Weihnachten und Gewürzen entgegen. Schmecken tun die Kekse einen natürlich auch nach Weihnachten und kommen nicht nur bei der Familie gut an, sondern auch beim Besuch.

Ich hätte ja am liebsten noch mehr Kokosmakronen gebacken aber habe das zeitlich nicht geschafft. Ich hatte eigentlich auch Vanillegipfel gebacken aber die Bilder habe ich Ausversehen gelöscht. Ärgerlich aber ändern kann man das nicht. Wir haben noch mal eine weitere Sorte Kokosmakronen gemacht mit Quark. Wir haben 2 Versuche gebraucht, bis das Ergebnis gut und lecker war. Viel Spaß beim Nachbacken.

Zutaten für die Kokosmakronen mit Quark

  • 8 Eiweiß
  • 300g Puderzucker
  • 130g Magerquark
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 500g Kokosraspeln
  • Etwas Schokolade für den Boden der Kokosmakronen
  • Backpapier
  • Spritzbeutel / Gefrierbeutel

Kokosmakronen Gitter

Zubereitung der Kokosmakronen mit Quark

  • Das Eiweiß schlagen bis man den steifen Schnee hat, danach langsam den Zucker zugeben und dann noch 4 Min. weiter schlagen.
  • Den Quark, Zitronensaft und die Kokosraspel mit einen Löffel unterheben und nicht schlagen sonst fällt der Schnee zusammen.
  • Das Backblech mit dem Backpapier auslegen.
  • Die Kokos-Quark Masse in einen Spritzbeutel geben. Man kann alternativ auch einen Gefrierbeutel nehmen und dort eine kleine Spitze weg schneiden.
  • Kleine Kleckse auf das Backblech geben, etwas Platz dazwischen lassen und dann in den Backofen bei 200° für ca. 15 Min. backen.
  • Die Kokosmakronen sind oben leicht braun, nicht wundern sie sind innen recht weich, das härtet beim Abkühlen aus.
  • Wenn die Kokosmakronen ausgekühlt sind, die Schokolade vorsichtig erwärmen.
  • Die Schokolade in einen kleinen Gefrierbeutel geben, und damit den Kokosmakronen Boden leicht beschmieren. Auf den Kopf gedreht auskühlen lassen.
  • In einer Keksdose geben.

Kokosmakronen

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.