Rinderbraten mit Senfkruste
Beilage,  Rezepte

Leckere Soßen 1. Teil

 

Leckere Soßen, zu fast jedem Gericht mag man eine Soße. Ob jetzt eine Tomatensoße, eine Bratensoße oder vielleicht eine helle für den Spargel. Basissoßen oder Soßenfond sind meistens die Grundsteine und danach verfeinert man seine Soße einfach. Eine Soße selber herzustellen ist nicht schwer und nach ein paar Versuchen bekommt man das immer besser hin. Daher möchte ich ein paar Basis Soßen Rezepte hier vorstellen, es gibt bestimmt noch viele andere. Gerne schreibe ich noch Eure Tipps mit rein, wenn Ihr vielleicht ein Basis Rezept habt. Schreibt mich einfach an und dann schreibe ich das gerne mit rein. Ich stelle Euch heute die Basissoßen aber auch andere leckere Soßen vor, die einfach richtig lecker sind. Werde öfters mal welche Posten, probiere auch immer wieder neue aus.

Mehlschwitze (für Tomatensoße, Senfsoße, helle Soße usw. auch für Suppen geeignet)

  • 2 Esslöffel Margarine
  • Etwas Mehl
  • Heißes Wasser
  • Die Margarine in einen Topf geben und erhitzen bis kleine Bläschen zu sehen sind. Das Mehl, ca. 1 Esslöffel Mehl drüber geben und mit dem Schneebesen verrühren. Je nach Wunsch leicht bräunen lassen oder wenn es eine dunkle Soße werden, soll etwas länger bräunen lassen. Das Ganze dann mit heißem Wasser ablöschen, rühren, wieder Wasser nachgeben und rühren, bis man eine sämige Flüssigkeit hat.
  • Dann die gewünschte Soße draus machen.

    Petersiliensoße mit Gemüsebrühe

    • ¼ Liter Gemüsebrühe
    • 1 Esslöffel Margarine
    • 1 Bund Petersilie
    • 1 kleine Kartoffel
    • 2 Zwiebeln
    • 1 Teelöffel mittelscharfer Senf
    • Muskat
    • Etwas Pfeffer
    • Die Margarine in einen Topf erhitzen.
    • Die Zwiebeln schälen und fein Würfeln und im Fett Glasig andünsten.
    • Das Ganze mit der heißen Gemüsebrühe ablöschen.
    • Die Kartoffel schälen und durchschneiden.
    • Petersilie fein zerhacken und mit der Kartoffel in die Gemüsebrühe geben.
    • Den Senf und wenig Pfeffer dazugeben und das ganze bei mittlere Hitze 15 min. köcheln lassen.
    • Abschmecken und dann noch Pürieren. Möchte man eine feine Soße haben, diese durch ein Sieb geben.
    • Etwas Muskat reingeben und dann Servieren.

    Senfsoße mit Mehlschwitze

    • 2 Esslöffel Margarine
    • Etwas Mehl
    • Heißes Wasser
    • 4-5 Esslöffel Senf
    • Die Margarine in einen Topf geben und erhitzen bis kleine Bläschen zu sehen sind. Das Mehl, ca. 1 Esslöffel Mehl drüber geben und mit dem Schneebesen verrühren. Je nach Wunsch leicht bräunen lassen oder wenn es eine dunkle Soße werden, soll etwas länger bräunen lassen. Das Ganze dann mit heißem Wasser ablöschen, rühren, wieder Wasser nachgeben und rühren, bis man eine sämige Flüssigkeit hat.
    • Den Senf dazugeben und unterrühren und notfalls wenn es zu dickflüssig wird mit etwas heißem Wasser verdünnen.

    Senfsoße ohne Mehlschwitze

    • 1 Becher Naturjoghurt
    • 3 Esslöffel Senf
    • 1 Prise Salz
    • 1 Prise Zucker
    • Den Joghurt in einen Topf geben und vorsichtig erhitzen.
    • Den Senf, Salz und Zucker dazugeben und einmal unter Rühren aufkochen lassen. Danach Servieren.

    Helle Soße (für Gemüse oder zu Kartoffeln und Fisch)

    • 1 kleine Zwiebel
    • ½ Liter Milch
    • 2 Esslöffel Mehl
    • Salz
    • Pfeffer
    • Muskat
    • Die Zwiebel schälen und fein würfeln und in einen Topf leicht anrösten. Kein Fett dafür nehmen.
    • Das Mehl dazugeben und unter Rühren leicht anbräunen lassen.
    • Vorsichtig unter Rühren die Milch dazugeben so das kleine Klumpen entstehen. Kurz aufkochen lassen und dann bei kleiner Hitze weiter köcheln lassen.
    • Die Soße dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
    • Ich mache sehr gerne auch Gemüse in die Soße und dazu dann Kartoffeln reichen.

    Grüne Soße

    • Entweder 2 Packungen TK Kräuter die gemischt sind.
    • Oder frische Kräuter wie Petersilie, Kresse, Schnittlauch, Kerbel
    • 2 Becher Saure Sahne
    • 1 Becher Schmand
    • 2 Becher Joghurt
    • Etwas Essig
    • Salz
    • Pfeffer
    • Wenn man frische Kräuter nimmt diese fein hacken und in eine Schüssel geben. Sollte man TK nehmen diese dann einfach in eine Schüssel geben.
    • Die Saure Sahne, Schmand und Joghurt dazugeben und alles gut verrühren.
    • Etwas Essig, Salz und Pfeffer dazugeben, abschmecken und 2 Stunden in Kühlschrank ziehen lassen. Danach noch mal abschmecken.
    • Dazu Pellkartoffeln und gekochte Eier reichen.

    Weitere Soßen folgen, es gibt so viele leckere Soßen!

 

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.