Made in London- wunderbares Erlebnis

[Werbung durch Produkterkennung] London ist eine großartige Stadt und man kann dort wunderbar Essen gehen und den Tag verbringen. Am besten ein Wochenende dortbleiben. Aber irgendwann ist auch der kurze Urlaub vorbei und man vermisst vielleicht eine leckere Speise. Doch man muss nicht verzichten, sondern man kauft ein paar Zutaten ein und fängt an zu kochen. Die Rezepte nimmt man aus dem großartigen Kochbuch „Made in London“ Das Kochbuch von Leah Hyslop.

Das Buch hat eine Wirkung, dass man sich Zeit nehmen sollte. In diesem Buch findet man nicht nur leckere und Rezepte die einen an die Zeit von London erinnert. Von traditionellen Gerichten, Internationalen Kreationen oder landestypische Speisen. Aber jedes Gericht schmeckt einfach köstlich und am Ende kann man sich nicht entscheiden.

Köstlichkeiten wie im Urlaub frisch auf dem Tisch

Vielleicht magst du das Coronation Chicken, oder eher das Chelsea Brötchen, wenn jemand eher auf Brötchen steht. Aber auch hier darf es gerne ein East End Bagel oder der Paddington Brot- und – Butter-Auflauf ist schmackhaft was einen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Uns das ist noch nicht alles was man im Kochbuch findet.

Jeder findet ein Gericht im Buch und ich garantiere auch, es bleibt nicht bei einem Gericht. Beim Durchblättern des Buches sieht man die ganzen leckeren Rezepte und dazwischen immer die Bilder von dem leckeren Essen. Jeder Geschmack wird da verwöhnt und die Rezepte sollte man auch für sich allein ausprobieren, wenn der Hunger da ist. Aber auch wenn Gäste erwartet werden, kann man so ein Menü zusammen stellen nach Motto was gerade passt.

Der Autor dieses Buches

Die Autorin von Made in London ist Leah Hyslop, sie ist in ihrem Liebebrief an London sehr deutlich. Ein schillerndes Netz aus bewegenden und echten Geschichten der Vergangenheit und der Gegenwart. Es feiern aber auch kulinarische Freunde, denn die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs bietet sehr viel für den Magen. Zudem hat die Autorin auch eine wertvolle Führung zu den besten Bäckereien, die buntesten Lebensmittelmärkten. Aber auch die angesagtesten Bars, wenn es am Abend mal weggehen möchte. Da kann ein Besuch im Pub einen schönen Abend ausklingen lassen in uriger Umgebung oder wenn das nichts ist für einen, sind die historischen Restaurants eine Lösung.

In dem Buch findet man mehr als 1000 leckere Rezepte, die für einen allein oder auch für Freunde perfekt sind. Die unterhaltsamen Geschichten sollte man aber gar nicht vergessen, die sind aus Historie und Insidertipps zur Londoner Food-Szene. Und die großartigen Fotos vom Essen und andere Aufnahmen von London und anderen historischen Bildern aus den Archiven mit wunderschönen Illustrierten. Das Buch ist für alle, die diese lebendige und unvergleichbare Stadt lieben- Schaut euch das Buch am Beten einmal genauer an, dann versteht ihr das mit den Geschichten und den leckeren Rezepten, die einen gut verwöhnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.