Rezepte

Nudelauflauf

Nudelauflauf mit Hackfleisch, aber mal anders gemacht. Nicht zu gemacht wie der Nudel-Hackfleischauflauf. Aber auch diese Variante ist sehr lecker und kam gut an.  Man kann aber auch statt Mais, Erbsen oder Paprika nehmen. Kommt immer auf den Geschmack an und natürlich, was man mag. Wir mögen diesen Auflauf nach dem Nudelauflauf mit Ei am liebsten und er ist auch recht schnell gemacht. Meistens reicht das für 2 Tage, natürlich nicht wenn Freunde mitessen.

500g Nudeln (welche man am liebsten mag, ich habe hier gedrehte Nudeln genommen) in einem Topf mit kochendem Salz Wasser  aufsetzen, und bis ganz gar Köcheln lassen. Also so 8 min. vorher abgießen und dann etwas abkühlen lassen. 600g Hackfleisch in etwas Öl anbraten, 2 Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden und zu dem Hackfleisch geben. 1 Dose Pizzatomaten dazugeben und sehr gut vermischen. Auf diese Menge gebe ich 250-300ml heißes Wasser dazu, lass das etwas Köcheln und gebe dann 1 Dose Mais dazu. Nach Gefühl gebe ich etwas Tomatenmark dazu, auf diese Menge ca. ½-1 Tube.  Die Soße so lange leicht Köcheln lassen, bis die Soße von der Konsistenz her angenehm ist. Diese dann mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Majoran abschmecken. Die Soße sollte etwas flüssiger sein als eine Hackfleischsoße.

Die Auflaufform etwas mit Margarine einfetten, die Nudeln in die Auflaufform geben und mit der Hackfleischsoße übergießen. Oben auf den Auflauf gebe ich dann noch ca. 200g geriebenen Käse. Ich reibe den immer selber, wir haben immer Käse im Stück Zuhause. Den Backofen auf 200° Vorheizen. Den Nudelauflauf dann für ca. 20min. überbacken lassen. Man kann, wenn es oben zu dunkel wird auf dem Auflauf, ein kleines Stück Alufolie geben, so verbrennt der Nudelauflauf nicht und bleibt angenehm saftig und lecker.

Nudelauflauf

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.