Rezepte

Nudeln mit einer Tomatensoße und Pinienkerne

Ich habe mal wieder, was Neues ausprobiert was von der Zeit her schnell ging und bei uns sehr gut angekommen ist. Nudeln mit einer Tomatensoße und Pinienkerne. Mal was anderes, sonst nehme ich die Pinienkerne für ein Pesto immer. So kann man seiner Tomatensoße aber auch mal einen anderen Geschmack geben.

Die Nudeln, ich nehme 500g Penne dafür, die mögen wir neben den Spagetti mit am liebsten. Aber das kommt auf den Geschmack an. Die Nudeln dann nach Anweisung kochen. In einen weiteren Topf ca. 1-2 Esslöffel Margarine geben, die flüssig werden lassen und mit etwas Mehl binden. Sofort mit heißem Wasser ablöschen und immer rühren. Wichtig ist, dass man immer rührt und so nach und nach weiter Wasser zugeben. Drauf achten, dass keine Klumpen entstehen. Nicht zu flüssig machen die Mehlschwitze. Danach dann je nach gewünschter Menge 1-2 Tuben Tomatenmark zugeben und verrühren. Mit heiß Wasser soweit auffüllen, bis man eine leckere Tomatensoße hat. Ich geben dann noch 5-8 kleine Cocktailtomaten klein geschnitten dazugeben. Die Tomatensoße dann mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Knoblauch abschmecken. In einer Pfanne dann die Pinienkerne ich nehme ca. 2-3 Esslöffel, hake die etwas klein und röste die dann an, 1 Zwiebel schälen und in Würfel schneiden und zu den Pinienkernen geben, mit anrösten und dann zu der Tomatensoße geben. Mit unterrühren und die Soße noch einmal aufkochen lassen. Etwas Basilikum dazugeben. Zusammen mit den Nudeln servieren.

Nudeln mit einer Tomatensoße und Pinienkerne

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.