Lebensmittel

Öle von Ölmühle Solling im Test

Ölmühle Solling Kokos Nativ

Lecker kochen, ich habe gestern für ein leckeres Pfannengericht zum Anbraten vom Fleisch mal kein Öl genommen, sondern ich habe das Ölmühle Solling Kokosöl nativ genommen. Das Kokosöl ist in Bio Qualität und man kann das wunderbar als Ersatz nehmen für Butter und Margarine. Das Kokosöl wird aus reifen Früchten gleich kalt gepresst und die wertvollen Inhaltsstoffe bleiben erhalten. Mir gefällt an dem Kokosöl sehr gut, das man das auch für den WOK nutzen kann. Sonst nehme ich immer Erdnussöl zum Anbraten, das mit dem Kokosöl finde ich aber interessant, das wir damit heute gebratene Nudeln im WOK gemacht und das ging wunderbar und auch vom Geschmack her in Ordnung und wird nicht überdecktSo bleibt der Geschmack von den Lebensmitteln erhalten. Das Kokosöl gibt es in verschiedenen Größen, zum Kennenlernen gibt es ein kleines Glas mit 30 ml und das größte ist mit 1l den es dann in einen Becher oder Bügelglas gibt. Zutaten Kokosöl aus kontrolliert biologischem Anbau.

Öle von Ölmühle Solling im Test

Ölmühle Solling Würzöl Menestrone

Ölmühle Solling  Würzöl hört sich richtig gut an. Es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen. Minestrone habe ich probiert und zwar habe ich damit eine frische Suppe gewürzt. Ich war gespannt wie der Geschmack ist und ob man die Würze raus schmeckt. Beim aufmachen kommt ein angenehmer würziger Geruch entgegen und was ich toll finde, die Flasche hat wenn man diese aufmacht, einen schmalen Gießer der sich wieder zusammenzieht, wenn man den Deckel drauf schraubt. Das finde ich praktisch und man kann so die kleine Menge per Löffel entnehmen. Perfekt für den Gemüseeintopf, man braucht dann weniger von den anderen Würzsachen. Anwenden ist auch einfach, wenn das Essen fast fertig pro Person 1-2 Esslöffel von dem Öl zugeben und schon kann man servieren. Was mir besonders gefällt, der Geschmack ist lecker, ich brauche am Tisch kein Maggi nehmen. Damit zaubert man den letzten Schliff ins Essen. Die Flasche hat 100ml und liegt bei 4,95€

Das Ölmühle Solling Würzöl Minestrone ist vom Geschmack aus Paprika, Zwiebeln, Ysop, Liebstöckel, Sellerie, Schnittlauch, Kümmel, Kerbel, Muskat und weißem Pfeffer. Die Liebstöckel riecht man gleich raus.

Ölmühle Solling Lein Öl Gießer

Ölmühle Solling Öl Lein Native

Ölmühle Solling Öl Lein Native ein Öl, dass ich am Wochenende für einen Quark dipp genommen habe. Einfach Quark, Kräuter und ein paar Gewürze und sehr wenig von dem Lein Öl und dann gut vermischen und ziehen lassen. Auch hier ist an der Flasche wieder eine Öffnung, die raus kommt, wenn man den Deckel abschraubt. Praktisch für das entnehmen einer kleinen Menge. Perfekt auch um die Flasche auf dem Tisch zu stellen. Der Geschmack im Quark war lecker und nicht zu dominant und wird auch in Zukunft weiter genutzt. Die 100-ml-Flasche kostet 4,50€. wichtig hier, das Leinöl sollte man im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 8 Wochen verbrauchen.

Ölmühle Solling Lein Öl

Die Produkte gefallen mir sehr gut, an den beiden Ölen finde ich diese Ausschütter sehr gut, so kann man die Öle auch auf den Tisch mit stellen und bei Bedarf genutzt werden. Die Preise sind in Ordnung, man bekommt dafür hochwertige Öle. Die Auswahl im Ölmühle Solling Shop sind angenehm, aber auch das man die Produkte in verschiedenen Größen kaufen kann. Man findet neben den Produkten auch immer wieder leckere Rezeptidee, die man mal ausprobieren kann. Das würzige Öl wird auf jeden Fall wieder gekauft, gerade jetzt zu der Suppenzeit ein guter Begleiter.

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.