Osterzopf

Ostern ist ja bald und da backt man natürlich auch gerne für die Familie was. Was wir immer machen, zu jeden Ostern gibt es ein Osterzopf. Das habe ich schon immer so gemacht und es wird nicht nur einer gebacken, sondern ich Backe für die Omas gleich mit.  Schön frisch zum leckeren Frühstück, mit Butter und vielleicht auch einer Marmelade. Leider ist das Bild vom letzten Ostern, aber es folgt auch ein neues.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 200 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Puderzucker Glasur
  • 70 g Mandelblätter
  • 1 Eigelb
  • 2 Esslöffel Milch
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde machen. Die Hefe in die Mitte bröseln.
  2. Die Milch vorsichtig erwärmen und dann sofort über die Hefe geben. Mit den Händen sofort den Teig kneten. Danach den Zucker, die zimmerwarme Butter und Salz dazugeben und mit der Hand weiter kneten.
  3. Den Teig solange kneten, bis der Teig geschmeidig ist und nicht mehr klebt. Notfalls noch etwas Mehl zugeben.
  4. Den Teig zudecken und an einen warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen.
  5. Das Backblech mit Backpapier auslegen.
  6. Auf der Arbeitsfläche etwas Mehl geben, den Teig drauf geben und in 3 gleiche Teile teilen. Die Teile zu strängen formen, und dann damit einen Zopf flechten. Das am besten auf dem Backblech machen.
  7. Das Eigelb mit 2 Esslöffel Milch vermischen und dann mit einen Pinsel den Zopf bepinseln.
  8. Den Zopf in den Backofen für 40 min. bei 200° geben und Backen lassen. Danach raus nehmen, abkühlen lassen.
  9. Den Puderzucker vorsichtig mit Wasser vermischen, den Zopf damit bestreichen und sofort danach die Mandelblätter drüber streuen.

Osterzopf

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.