Quarkkeulchen

Quarkkeulchen mit Apfelmuss

Es gab Quarkkeulchen mit Apfelmuss. Das erste Mal das ich die hier gemacht und gegessen habe. Lecker und schmecken fast wie Kartoffelpuffer. Hätte nicht gedacht das sie zum einen so lecker sind, aber auch die 2 Stück einen so satt machen. Also die werde ich Zuhause auf jeden Fall einmal nachmachen und bin gespannt ob ich die auch alleine so hinbekomme. Wobei das eigentlich einfach ist. Viele Zutaten braucht man auch nicht und man kann den Teig wunderbar am Vormittag zubereiten, dann abdecken und kaltstellen.

Kennt ihr die Quarkkeulchen und wenn ja, wie schmecken die euch? Viel Spaß beim Nachmachen und lasst sie euch schmecken!

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg gekochte Kartoffeln
  • 300 g Quark
  • 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Butterschmalz zum Anbraten

Zubereitung der Quarkkeulchen

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln abkochen, leicht abkühlen lassen, schälen und durch eine Presse drücken.

Den Quark, die Eier, Mehl, Zucker und das Salz dazugeben und alles gut vermischen.

Etwas Butterschmalz in einer Pfanne heiß werden lassen und dann vom Teig kleine Fladen in die Pfanne geben und formen (wir haben so kleine Formen genommen). Von beiden Seiten dann goldgelb braten.

Auf ein Küchentuch geben, kurz abtropfen lassen und mit Apfelmuss oder wenn man den nicht mag ist etwas Zucker bestreut servieren.

Quarkkeulchen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.