Reissalat

Reissalat mit Hähnchenbrust

Immer mehr leckere Rezepte bekomme ich hier, die super schmecken und schnell gezaubert sind. Und das ganz ohne viel Zucker, Fix Tüte und Fetten. Klar achtet man hier drauf, dass man nicht zu viel Salz nimmt, aber da gewöhnt man sich gut dran. Er ist gut und schnell fertig zu machen. Ob jetzt zum Grillen, als Abendbrot oder einfach so mal.

Den Reis kann man am besten am Tag vorher abkochen, dann ist der gut abgekühlt und man kann den Salat gut machen. Ich esse den Salat sehr gerne und vor allem auch mit der Paprika drinnen. Etwas Hähnchenbrust ist auch drinnen, das kann man aber auch weglassen. Ich habe den aber ohne Soße gemacht nur mit Gewürzen und das war lecker. Zu trocken fand ich den jetzt auch nicht.

Gut durchgezogen schmeckt der Salat auch gut, also am Abend vorbereiten für den nächsten Tag. Oder zum Grillen mitbringen. Probiert es aus und lasst es euch schmecken!

Zutaten für 4 Personen

  • 200g Langkornreis
  • 3 Paprikas
  • etwas Öl
  • 250 g Hähnchenbrust
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • ¼ Teelöffel Gemüsebrühe Pulver

Zubereitung vom Reissalat

Den Reis in kochendem Wasser nach Anweisung kochen, abgießen und gut auskühlen lassen.

Etwas Öl in die Pfanne geben und heiß werden lassen.

Die Hähnchenbrust in nicht zu kleine Würfel schneiden. Diese scharf anbraten und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Paprika waschen, entkernen und in Stücke schneiden und in die Pfanne geben. Etwas Öl dazugeben du schön anbraten, nach 2 Minuten etwas Wasser dazugeben und Deckel drauf für 6 bis 8 Minuten dünsten lassen. Rausnehmen und abkühlen lassen.

De Reis, Paprika und die Hähnchenbrust in eine Schüssel geben.

Die Gemüsebrühe mit wenig Öl und Wasser vermischen, über den Salat geben und gut vermischen. Mit Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Salz nur wenn es nötig ist.

Den Salat dann mindestens 3 Stunden ziehen lassen. Dann noch einmal abschmecken und genießen.

Reissalat

11 Kommentare

  1. Das werde ich defintiv nachmachen. Ich liebe Reissalat und Hähnchen sowieso. Danke für das Rezept und du hast wirklich einen tollen Blog. Werde Leserin von dir bleiben.

  2. Hallo und lieben Dank für die Idee! Ich sehe auf dem Foto gar keine Hähnchenbrust, ist wahrscheinlich versteckt, was? Aber ist doch genau das Richtige für die sonnige Zeit, im Moment, oder? Alles Liebe! Sirit

  3. Bestimmt ein guter Sommersalat. Warum aber mit Gemüsebrühe würzen und nicht mit frischen Kräutern?
    Danke auf jeden Fall für das Rezept.

    LG aus Norwegen
    Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.