rhabarberkuchen
Kuchen/ Torten,  Rezepte

Rhabarberkuchen mit Streuseln

Rhabarberkuchen mit Streuseln

Einen leckeren Rhabarberkuchen, wer kann da schon nein sagen? Ich mag den schon gerne, aber nur einmal im Jahr. Er ist nicht so süß und schlägt nicht so rein wegen dem Diabetes.  Und man kann ein kleines Blech oder ein großes Blech machen. Er schmeckt auch noch am nächsten Tag. Natürlich kann man dazu Sahne reichen, ich habe auf die Sahne jetzt verzichtet. Ansonsten ist er richtig saftig und fruchtig und leicht zu Backen. Das könnte auch mein Mann hinbekommen ohne Backerfahrung.

Eine leckere Kombi mit dem saftigen Rührteig, dem Rhabarber und dann noch die Streusel drüber. Er zergeht auf der Zunge und kann so die Kaffeetafel bereichern. Noch bekommt man Rhabarber und man sollte die Saison ausnutzen und nicht warten mit dem Nachbacken. Viel Spaß beim Backen und lasst es euch schmecken!

Rhabarberkuchen mit Streuseln

Vorbereitung

Backzeit

25 Minuten

40 Minuten

Zutaten

Für die Streusel

  • 125 Gramm Butter kalt
  • 125 Gramm Weizenmehl
  • 80 Gramm gemahlene Mandeln
  • 70 Gramm Zucker

Belag

  • 700 Gramm Rhabarber

Der Teig

  • 250 Gramm weiche Butter
  • 180 Gramm Zucker
  • 4 Eier
  • 400 Gramm Weizenmehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 120 Milliliter Milch

Zubereitung

  • Für die Streusel: Die Butter klein schneiden und die kalte Butter mit den anderen zutaten kurz mit den kalten Händen verkneten und zu Streusel formen. Unbedingt im Kühlschrank stellen.
  • Den Rhabarber putzen, waschen und schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Das Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Ofen auf 175 Grad vorheizen.
  • Der Rührteig: Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln dazugeben.
  • Mehl, Backpulver und Salz Mischen und langsam dazugeben und unterrühren. Im Wechsel mit der Milch.
  • Den Teig auf dem Backblech verteilen und Glattstreichen und die Rhabarberstücke in den Teig leicht drücken.
  • Die Streusel aus dem Kühlschrank nehmen und sofort auf dem Kuchen verteilen.
  • Für 40 bis 45 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen und dann in Stücke schneiden und servieren.

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.