Rosinenschnecken
Rezepte,  Kuchen/ Torten

Rosinenschnecken

Rosinenschnecken sind ja so lecker. Anfang des Jahres habe ich die mal gemacht und komme jetzt endlich dazu, das Rezept aufzuschreiben. Aber so wie ich sie damals gemacht habe würde ich sie jetzt nicht mehr machen, zu süß, zu viel Zucker und nicht gut für Diabetes. Außer man ist nur ein keines Stück und das ist dann doch kaum möglich. Aber es gibt zum Glück ja noch andere Kuchen und Gebäcksorten, Und es muss nicht immer viel Zucker sein oder dicken Zuckerguss.  Was esst ihr den gerne an Kuchen? Habt ihr da Vorlieben oder gibt es welchen, für den ihr alles machen würdet?

Vielleicht macht ihr die Rosinenschnecken einmal nach. Zeigt dann doch mal ein Bild auf Facebook oder Instagram. Lasst es euch schmecken.

Zutaten für 6 große Rosinenschnecken

  • 500g Mel
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 220 ml warme Milch
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 120g Rosinen
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 4 Esslöffel Rum
  • Etwas Butter zum Bestreichen
  • Puderzucker
  • Etwas Zitronensaft
  • Backpapier

Zubereitung

Die Milch lauwarm machen, die Hefe rein geben, etwas vom Zucker zugeben, umrühren und für 10 Minuten zur Seite stellen.

Die Rosinen in eine Schüssel geben und den Rum drüber geben. Backofen auf 180° vorheizen.

Mehl, Rest Zucker, Vanillezucker und das Ei in einer Schüssel geben und die Hefe mit der Milch drüber gießen. Das ganze jetzt so lange kneten lasen, bis der Teig von der Schüssel löst. Es kann sein das man noch etwas Mehl braucht, je nachdem wie groß das Ei war.

Den Teig mit einem sauberen Tuch abdecken und für 1 Stunde an einen warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat,

Den Teig noch einmal kneten, auf einer Arbeitsplatte mit Mehl ausrollen. Die Butter flüssig machen und den Teig damit bestreichen, die Rosinen drauf verteilen. Aufrollen und in Stücke schneiden, zu gleichen Teilen. Vorsichtig flach Drücken und auf das Backpapier legen und für 20 Min. in den Backofen schieben,

Die Schnecken gut auskühlen lassen, dann den Zuckerguss mit dem Zitronensaft anrühren und die Schnecken damit bestreichen,

Rosinenschnecken

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.