Salat satt
Koch/Backbuch

Salat satt Kochbuch

(unbezahlte Werbung) Salat satt, das ist ein guter Slogan. Aber was steckt dahinter und kann man immer Salat essen? Es gibt mehr Salate als nur klassischen Kartoffelsalat, Nudelsalat oder den grünen Salat. Man muss auch etwas anderes probieren und damit neue Speisen zubereiten. Ich habe das mit dem Buch „Salat satt“ gemacht und neue Variationen probiert und dann das so gemacht, nur das was ich mag und vertrage genommen.

Was mich interessiert welche Salate bei euch auf den Tisch kommen? Klassische oder probiert ihr einmal was Neues aus? Haut gerne eure Ideen raus, eure Lieblingssalate.

Salat

Salat Satt von Amanda Hesser

Hardcover, Pappband, 160 Seiten, 19,5 x 23,8 cm

74 Farbfotos

ISBN: 978-3-517-09690-2

Erschienen am 16. April 2018

Einblick ins Buch Salat Satt

Aus Salaten lässt sich so viel mehr machen als die immer gleiche Beilage. Gemüse, Fleisch, Bohnen, Fisch, Nudeln und Brot werden jetzt geschmort, geröstet oder mariniert, sodass immer neue Geschmackskombinationen entstehen – ob deftig oder fruchtig, knusprig oder cremig, warm oder kalt. Wie wären zum Beispiel Shrimps und Radicchio in einer Bacon-Vinaigrette, weiße Bohnen mit geschmortem Zitronenfenchel oder Mizuna-Salat mit gebratener Ente und Äpfeln?

Mit den 60 Rezepten in diesem Buch wird aus der Beilage schnell und einfach ein Hauptgericht, das satt macht und dank gesunder, frischer Zutaten voller Nährstoffe ist. Zum Mitnehmen werden die Salate als Mittagessen im Job eine köstliche Abwechslung zur Kantine oder zum Pausenbrot. Und wer selbst kreativ werden will, dem wird ein Baukasten für eigene Salatideen an die Hand gegeben.

Autoren von Salat satt

Food52 wurde 2009 von den beiden Autorinnen, Redakteurinnen und Hobbyköchinnen Amanda Hesser und Merrill Stubbs gegründet, die schon für die New York Times arbeiteten. Der preisgekrönte Blog bringt seitdem Foodies auf der ganzen Welt zusammen, um Projekte rund um das Thema Essen zu realisieren. Auch sind unter seinem Namen bereits einige Kochbücher erschienen. Mit 1 Millionen Freunden auf Facebook und 2 Millionen Followern auf Facebook gehört der Blog heute zu den einflussreichsten im Bereich Food.

Salat

Meine Meinung zu Salat Satt

Das Buch „Salat satt“ von Amanda Hesser und Merrill Stubbes ist mehr als nur ein Salat ist mehr als eine reine Beilage oder Vorspeise. Es kann eine reine Hauptspeise werden. Große Vielzahl an Zusammensetzung und Auswahl an Gemüse, Fleisch, Fisch, Reis oder Nudeln. Viele Variationen durch die Art der Zubereitung, ob geschmort, gebraten oder mariniert. Es kann auch fruchtig, knusprig, deftig werden. Für jeden Geschmack und jede Zutatenvariante finden sich immer wieder neue Geschmacksrichtungen. Als Vegetarier oder Veganer geht es auch ohne Fleisch und Fisch.

60 Lieblings-Rezepte verteilen sich auf 6 Kapitel. In verschiedenen Kategorien wie Dressings, proteinreiche Zutaten der einen Salat zum Hauptgericht werden kann. Einiges ist mir neu mit den Tipps, wie hart gekochtes Ei in Dressings verwendet, kannte ich so nicht. Es gibt unterschiedliche Tipps wie man etwas Retten kann was zu Salzig oder Süß geworden ist. Auch wie man Kräuter am besten verarbeiten kann damit es nicht bitter wird. Oder das Ziehen von Keimsprossen, was niemand von Anfang an kann.

Die Rezepte sind sehr lecker und ansprechend das das Auge:

  • Grünkohlsalat mit gegrillten Pfirsichen & Aprikosen an Schinken (mit cremigem Käsedressing)
  • Krautsalat mit Hähnchen
  • Gemischter Salat mit Eierdressing
  • Gedünsteter Endiviensalat mit Feta & Honig
  • Salat mit allerlei Gemüse:
  • Spargelsalat mit Burrata, Radieschen & Gurke
  • Salat von gegrillten Pilzen mit Feigen
  • Ofenkartoffelsalat mit Senf-Walnuss-Vinaigrette
  • Brokkoli-Linsen-Salat
  • Salate mit Getreide & Hülsenfrüchten
  • Spargelsalat mit geröstetem Emmer

  • Bulgur-Salat mit gegrilltem Ratatouille
  • Freekeh-Salat mit Fenchel & Räucherfisch
  • Weiße Bohnen mit dreierlei Fenchel
  • Salate mit Pasta & Brot:
  • Griechischer Nudelsalat mit Zitrone
  • Pasta-Salat mit Ofentomaten
  • Erdnuss-Nudel-Salat
  • Salate mit Fisch & Meeresfrüchten:
  • Jakobsmuscheln auf schwarzen Linsen mit Knoblauch-Sesam-Bröseln
  • Thunfischsalat mit Kräutern & Ptitim
  • Salate mit Fleisch:
  • Melonensalat mit Chorizo
  • Pikanter Geflügelsalat mit Reisnudeln
  • Gegrillte Lammspieße mit Tomaten-Gurken-Salat
Salat

Mir haben einige Rezepte gut gefallen, Salat mit Eierdressing hört sich lecker an. Ich mag Salate mit gegrilltem Gemüse oder Fleisch, hier kommt jeder auf den Salat-Geschmack oder ohne tierische Produkte. An den Rezepten ist ein wenig die amerikanisch erkennbar, hier wird mit Produkten wie Granatapfelsirup gearbeitet. Das kann gut verändert werden. Das Buch gefällt mir recht gut und es wird weiter was davon ausprobiert.

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Ein Kommentar

  • Jana

    Ich glaube, irgendwo hatte ich es dir schon mal geschrieben: ICH LIEBE SALATE! Ob mit Obst oder mit Gemüse, mit Kartoffeln oder mit Pasta, einfach nur lecker! Das Buch sieht übrigens unheimlich interessant aus, da würde ich gern mal drin blättern!

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.