Hauptgerichte,  Rezepte

Schweinebraten mit Rotkohl und Kartoffeln

Schweinebraten mit Rotkohl und Kartoffeln. Eigentlich sollte es ja Schinkenkrustenbraten geben, aber der war ausverkauft und so bin gab es dann Schweinebraten. Aber auch der war lecker und kam bei der Familie sehr gut an. Besonders die cremige Soße ist richtig lecker geworden. Und das ohne Sahne.

2 1/2kg Schweinebraten in einen Bratentopf mit etwas Margarine von allen Seiten scharf anbraten. Sodass er von außen schon eine gute Farbe bekommt. 2 Zwiebeln schälen und in feine Stücke schneiden und zum Braten nach den anbraten mit ran geben. Den Braten dann mit heißem Wasser ablöschen, das er zum Viertel damit bedeckt ist. Ich nehme einen Bratentopf, den man auch in den Backofen schieben kann. Den Backofen auf 200° vorheizen und den Bratentopf mit den Braten rein schieben.  Wichtig ist, dass man den Braten immer wieder mit dem Sud der im Topf ist, über gossen wird. So bleibt der Braten schön saftig. Den Braten im Ofen ca. 2 Stunden braten lassen, danach den Bräter raus nehmen. Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und warm stellen. In den Sud der im Bräter ist noch etwas heißes Wasser zugeben, dann mit Soßenbinder andicken und mit Salz und Pfeffer abschmecke. In die Soße gebe ich dann noch 2 Becher Schmand, das macht die Soße cremiger. Noch mal abschmecken und dann das Fleisch in Scheiben schneiden.

Schweinebraten

Schweinebraten anbraten

Schweinebraten mit Bratensoße

Schweinebraten mit cremiger Soße

1 Esslöffel Griebenschmalz im Topf erhitzen und 2 Gläser Rotkohl dazugeben. Etwas Zucker, Salz, ein Stück Speck und 1 Apfel klein geschnitten zugeben und gut verrühren. Mit Wasser aufgießen und dann 50 min. leicht köcheln lassen. Immer wieder umrühren. Etwas Salz und Pfeffer sowie ein paar Gewürznelken zugeben. Am besten schmeckt Rotkohl, wenn man ihn einen Tag vorher fertigmacht. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Die Kartoffeln mit dem Rotkohl und Schweinebraten mit etwas Soße servieren.

Schweinebraten mit Rotkohl und Kartoffeln

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.