Beilage,  Rezepte

Sour Creme

Es gab gestern bei uns Kartoffelecken mit einer noch angenehmen selber gemachten Würzung und dazu dann Wurst und selber gemachte Sour Creme. Ich hatte keine Lust auf einen Braten, und da wir gerne Kartoffeln essen, habe ich diese dann im Backofen gemacht. Ich stelle die beiden Rezepte einzeln ein. Als Erstes also die Sour Creme. Das Rezept zu den Kartoffelecken und den Gewürzen folgt dann morgen.

Es war ein einfaches aber leckeres Essen und es kommen ja jetzt die Tage, an den man wieder mehr isst. Es gibt bei uns Rouladen mit Rotkraut und Knödel oder Kartoffeln an 2 Tagen und für den 3.Tag muss ich mir noch was einfallen lassen. Was gibt es den bei euch Weihnachten zu essen? Früher haben wir immer Kartoffelsalat und Würstchen gegessen. Das war da aber auch einfacher, wenn die komplette Familie zusammengekommen ist und man mehr als 30 Leute waren.

Zutaten

  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 Becher saure Sahne
  • 1 Packung Doppelrahmfrischkäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Esslöffel Schnittlauch
  • 2 Esslöffel Zwiebeln
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung

  1. Den Schnittlauch, den Knoblauch und die Zwiebeln fein würfeln.
  2. Die Crème fraîche, die saure Sahne und der Doppelrahmfrischkäse in eine Schüssel geben. Den Schnittlauch, Knoblauch und die Zwiebeln dazugeben und vermischen.
  3. Etwas Zitronensaft dazugeben, nach Gefühl und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss eine Prise Zucker dazugeben, vermischen und 1 Stunde kaltstellen und durchziehen lassen.

Sour Creme

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.