Beilage,  Fleisch,  Pasta,  Rezepte

Spinat Pesto mit Pasta und Spiegelei

Pesto, ein absoluter Klassiker in der mediterranen Küche.  Neu ein würziges Spinat Pesto für die die heiß geliebten Nudeln ein Ausgleich. Gleich probieren und das Pesto ganz nach Geschmack Kochen und Essen!

Ihr liebt Pesto? Verständlich, wir lieben es auch. Das mediterrane Pesto aus frischen Zutaten sorgt für ein Geschmackserlebnis und lässt sich kombinieren. Ob klassisch zu Pasta oder auch in Suppen, Fisch und Fleisch oder als raffinierter Brotaufstrich. Dieses italienische Pesto schmeckt fast immer. Und zwar schmeckt das selbst gemachte immer am besten.

Spinat Pesto

Spinat Pesto mit wenigen Kalorien

Mit Spinat Pesto Rezept wird das grüne Pesto jetzt nur mit Spinat statt Basilikum zubereitet. Es ist gesünder und leckerer als gekauftes aus dem Glas Denn für dieses wirklich einfache Pesto braucht man nur ein paar Minuten. Italienisches Pesto lässt sich ganz nach eigenem Geschmack herstellen. So schmecken in unserem Spinat Pesto statt Pinienkernen etwa auch Cashews, Walnüsse, Pistazien oder Kürbiskerne. Den Parmesan, der am besten schmeckt, kann man ersetzen durch anderen Hartkäse wie Cheddar, Bergkäse oder Grana Padano.

Tipp: Das selbst gemachtes Pesto hält sich in einem Glas mit Deckel verpackt bis zu drei Wochen in Ihrem Kühlschrank. Das Pesto abfüllt und mit Olivenöl bedecken. Sauber arbeiten am Rand.

Besser frisch oder tiefgekühlt?

Diese grünen Blätter schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch noch echte Power-Pakete. Schließlich ist Spinat reich an den antioxidativ wirkenden Vitaminen C, A und K sowie Folsäure und enthält wertvolles Mangan, Eisen und Magnesium. Und auch geschmacklich eignen er sich für das Spinat Pesto sowohl frische als auch tiefgefrorene Blätter. Frischer Spinat benötigt mehr Vorbereitung. Schließlich sollten die Blätter vor dem Zubereiten gründlich gewaschen werden. Es empfiehlt sich dicke Stiele zu entfernen. Greife nur zu Spinat mit tiefgrünen Blättern ohne Flecken oder welke Stellen.

Sind nach der Herstellung des Spinat Pestos noch ein paar Blätter übrig? Kann man diese für andere Speisen verwenden.

Spinat Pesto

Spinat Pesto selbst gemacht

25 g Spinat – Pesto enthalten ca. 110 kcal und ca. 9 g Fett

  • 100 g frischer Spinat / TK Spinat
  • 40 g Parmesan
  • 25 g Cashewkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung vom Spinat Pesto

  • Zuerst den Spinat waschen, in einem Sieb kurz abtropfen lassen.
  • Die kleinen Stiele, wenn notwendig auch die etwas dickeren Blattrippen beim Spinat entfernen.
  • Mit einem Messer in Streifen schneiden und gleich hohe Schüssel geben (Messbecher)
  • Cashewkerne zum Spinat geben.
  • Den Parmesankäse reiben und dazugeben.
  • Die Knoblauchzehe schälen und in kleine Würfel schneiden und zusammen mit zunächst 3 – 4 EL Olivenöl mit in den Messbecher geben.
  • Mit den Stabmixer pürieren, bis es eine Creme ist.
  • Olivenöl zugeben bis einen das Pesto von der Konsistenz gefällt.
  • Das Pesto abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Ich habe etwas zu Pasta genommen und dazu ein Spiegelei.

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

3 Kommentare

  • Bettina Halbach

    Liebe Julia, das Spinat-Pesto-Rezept klingt sehr lecker und einfach zu machen, vielen Dank für die gute Idee. Dass das Pesto gut zu Pasta und Spiegelei passt, glaub ich. Muss man eigentlich unbedingt Olivenöl nehmen? Oder würde auch andere Öle oder MCT-Öl gehen? Eigentlich schon, oder? liebe Grüße Bettina

  • Marion

    Das ist wirklich ein cooles Gericht. Ich liebe Pesto, aber ich wäre nicht auf die Idee gekommen, Spinat zu verwenden. Und das Ei obendrauf ist ein witziger GAG!

  • Anja S

    Wir lieben Pasta und ich suche immer wieder nach einer neuen Inspiration. Dein Gericht sieht auf jeden Fall sehr lecker aus.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.