Kuchen/ Torten,  Rezepte

Teddykuchen

Bald hat die liebe Leah ja wieder Geburtstag und dann soll auch wieder ein Kuchen auf den Tisch kommen. Am letzten Geburtstag gab es einen Teddykuchen mit Namen. So ein persönlicher Kuchen ist immer das Besondere und man kann mit Smarties auch jeden Namen oder etwas anderes wie eine Geburtszahl auf den Kuchen zaubern. Entweder man nimmt eine Form als Teddy, wenn man diese nicht hat, kann man auch mit einer Schablone Arbeiten und so den Teddy dann aus den Tuchen ausschneiden, die einzelnen Teile und mit einer Schokoglasur zusammensetzen und dann mit der Glasur den Kuchen überziehen, dass es aussieht, als wenn der Kuchen ein ganzer Teddy war. Man sieht dann das Ergebnis als Ganzes. So kann man natürlich auch andere Formen nehmen, einfach eine Schablone zaubern und schon kann man auch ein Auto oder etwas anderes zaubern.

Zutaten

  • 170 g Margarine
  • 3 große Eier
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 125 ml Milch
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 3 Esslöffel Kakaopulver
  • 200 g Vollmilch Kuvertüre
  • Smatries
  • Margarine für die Form
  • Dekoration nach Wunsch

Zubereitung

  1. Die Eier in eine Schüssel geben und mit dem Mixer anfangen schaumig zu rühren, nach und nach den Zucker und Vanillezucker dazugeben und so lange rühren bis es eine lockere Masse ist.
  2. Margarine muss Zimmerwarm sein, diese dann zu den Eiern geben und weiter rühren.
  3. Das Mehl, Backpulver und Kakaopulver vermischen und nach und nach zu der Masse dazugeben und alles mind. 5 min. auf höchster Stufe schlagen bis es eine cremige Masse wird.
  4. Die Backform mit etwas Margarine einfetten, ich nutze immer einen Gefrierbeutel dafür so erreiche ich alle stellen in der Backform.
  5. Den Teig in die Backform geben, gut verteilen und damit der Teig auch jede Ecke erreicht, leicht rütteln und klopfen der Backform. Man kann auch noch mit der Gabel in den Teig stechen. Damit verschwindet die Lust am Boden.
  6. Den Backofen auf 180° vorheizen. Den Kuchen dann für 40-45 min. drin Backen und bevor man ihn raus nimmt eine Stäbchenprobe machen.
  7. Die Kuchenform dann aus dem Backofen nehmen, etwas abkühlen lassen und noch warm vorsichtig den Kuchen aus der Form lösen. Sollte das kleben, vorsichtig mit einen Messer die Ränder lösen. Das geht am besten mit einem warmen Messer. Kurz im heißem Wasser halten, abtrocknen und sofort den Teig vorsichtig lösen. Den Kuchen dann auskühlen lassen.
  8. Die Vollmilch Kuvertüre mit dem Messer kleiner schneiden und dann in ein Wasserbad geben, langsam erwärmen unter rühren.
  9. Den Kuchen mit der Kuvertüre vorsichtig auf den Kuchen verstreichen. Am besten mit einen Schaber und einem Messer. Mit Gefühl das machen, damit der Kuchen nicht kaputt geht.
  10. Danach sofort den Kuchen Dekorieren wie man das möchte und mit Smarties den Namen legen. Kleine Kerzen oder andere Dekorationen aussuchen, so wie man sich das vorstellt.

Teddykuchen

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.