Weizenrisotto mit heller Soße

Risotto kannte ich immer nur aus Reis und hab auch nichts anderes gegessen. Aber es gab hier jetzt mal ein Weizenrisotto, das gar nicht so schlecht geschmeckt hat. Der Weizen gehört aber auch zu den Getreidearten die aus Gräsern hervorkommen sind. Für das Risotto nimmt man ganze Weizenkörner, das Kochen ist gleich wie beim Risotto aus Reis. Es ist nicht sonderlich schwer und man dann das Weizenrisotto genauso verfeinern, wie man das Geschmacklich mag.

Das einzige was Anstrengend wird, immer rühren. Sonst kann man dazu das machen was man mag und was passt. Bei mir ist es Vegetarisch aber auch lecker! Habt ihr so ein Risotto schon einmal gegessen? Sonst Kocht es einfach mal nach, Guten Appetit!

Zutaten für 4 Personen

• 350 g ganze Weizenkörner
• 1 Zwiebel
• 1 Esslöffel Öl
• 1 Esslöffel Tomatenmark
• 1 Esslöffel instant Gemüsebrühe
• Salz
• Pfeffer
• Etwas Mehl
• 1 Esslöffel Margarine
• Heiße Gemüsebrühe
• 300 g Möhren TK

Zubereitung

• Den Weizen mit warmen und kalten Wasser abspülen.
• Die Instand Gemüsebrühe in mehr als 1 Liter einrühren und den Weizen dazugeben und über Nacht einweichen lassen.
• Das am nächsten Tag aufkochen lassen und bei schwacher Hitze 1 Stunde köcheln lassen. Immer Mal umrühren.
• Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.
• Wenn die Weizenkörner aufplatzen, sind sie fertig. Dann Salz und Pfeffer zum abschmecken zugeben.
• Zwiebeln zugeben und gut umrühren.
• In einen Topf die Margarine geben und flüssig werden lassen, das Mehl einrühren und sofort mit der Brühe ablöschen und rühren. Es dürfen keine Klümpchen entstehen.
• Aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
• Die Möhren in Salzwasser fertig kochen und abgießen.
• Alles zusammen Servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.