Gesundheit,  Hilfsmittel

Wie beantrage ich Hilfsmittel

Wenn man Krank ist braucht man meistens Unterstützung, damit das Leben leichter wird. Je nach Krankheit kann es unterschiedlich ausfallen. Das kann ein Rollator sein oder ein Inhaliergerät, wenn man Erkältet ist oder mit den Lungen hat. Ich selbst habe einige Hilfsmittel, die mich beim Kampf gegen die Krankheit helfen damit ich auf die Beine komme und wieder mobil werde.

Ich hätte nie gedacht das ich welche brauche für mich. Doch Krankheiten kann man sich nicht aussuchen oder abbestellen, wenn man keine Lust draufhat. Man sollte diese Hilfsmittel annehmen und damit das Leben bestreiten damit es für einen Erträglich wird.

Der erste Schritt für Hilfsmittel

Man merkt es, wenn es irgendwann an der Zeit ist, dass es nicht mehr ohne ein Hilfsmittel geht. Der erste Weg führt zum Hausarzt, der dann in einem Gespräch mit einem bespricht, welches Hilfsmittel helfen könnte.  Dann stellt er ein Rezept mit einer Verordnung aus. Mit dieser geht es dann in ein Sanitätshaus. Es ist wichtig das man dem Arzt das klar macht das man diese Mittel einfach braucht, oft kommt der Arzt auf einen zu oder im Krankenhaus wird das besprochen wenn es Nötig wird.

Das Sanitätshaus wird dann das richtige raussuchen und mit einem besprechen. Es werden einen die Produkte gezeigt, die von der Kasse übernommen werden, oft kann man für einen Aufpreis eine andere Ausführung nehmen. Den Mehrkostenpreis muss man selbst bezahlen. Sonst einen Selbstkosten Preis von 10 % aber nicht mehr als 10 Euro. Bei einer Befreiung zahlt man nichts. Das Sanitätshaus stellt dann einen Kostenvoranschlag an die Krankenkasse. Einige Hilfsmittel brauchen keine Genehmigung. Diese bekommt man dann gleich mit oder werden nach Hause geliefert.

Genehmigung vom Hilfsmittel durch die Krankenkasse

Das Sanitätshaus übernimmt dann alles vom Kostenvoranschlag bis hin zum Liefern von dem Hilfsmittel was es sein soll. Es gibt eine Einweisung, wenn es nötig ist. Eine Zusage bekommt man auch schriftlich von der Krankenkasse. Es kann aber zwischen 1 bis 4 Wochen dauern, je nachdem welches Hilfsmittel es sein soll. Danach meldet sich das Sanitätshaus und macht einen Termin, wenn das Hilfsmittel geliefert werden soll.

Hilfsmittel gibt es viele vom Rollstuhl, eine Aufstehhilfe oder einen Rollator. Aber die Liste ist sehr groß und niemand sollte sich schämen dafür. Ich habe für mich eine Menge Hilfsmittel, die mir helfen sollen, dass ich auf die Beine komme und so gut es geht wieder laufen. Wenn ich rauskomme dann habe ich einen Rollstuhl mit den mein Mann mich dann rumfährt. Sonst habe ich noch meinen Rollator, einen Geh bock der mir Hilft wieder ein paar Schritte zu gehen. Dann eine Aufstehhilfe die elektrisch ist, wenn ich keine Kraft habe, um aufzustehen. Dann für die Hände noch Bandagen Handschuhe, wenn die Gelenke nicht mehr stabil sind. Sind eine Menge Hilfsmittel, war für mich nicht leicht das anzunehmen, aber ich kann damit am besten was für mich und meine Gesundheit tun.

Bild von BeatriceBB auf Pixabay, Bild von falco auf Pixabay, Bild von Darko Stojanovic auf Pixabay

Moin ich bin Julia, eine echte Kieler Sprotte. Ich habe schon einige andere Blogs unter anderen Knuddelstoffel.de. Von daher kennen mich bestimm schon einige. Auf diesen Blog möchte ich alles Schreiben, was mir Essen, Backen, Kochen und genießen zu tun hat. Freue mich natürlich über jeden Leser! Viel Spaß auf meinen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.